WOLFSBERG,AUSTRIA,02.JUL.14 - FUSSBALL - tipico Bundesliga, WAC Wolfsberg, Mannschaftsfototermin. Bild zeigt Praesident Dietmar Riegler (WAC). Foto: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

WAC-Präsident Riegler: “Kerhe besitzt eine Ausstiegsklausel“

via Sky Sport Austria

WAC-Präsident , vor dem Sonntagsschlager zwischen dem und dem , im Gespräch mit Sky Sport Austria.

 

 (Präsident ):

 

…zum guten Saisonstart des WAC: “Wir hatten in der Vergangenheit öfter ein Auf und Ab. Momentan läuft es gut, wir haben ein starkes Kollektiv und großen Zusammenhalt. Das macht viel Freude. Der Konkurrenzkampf ist groß, jede Position ist durch zwei gute Spieler besetzt. Wir haben Spieler geholt, die unserem Trainer entsprechen, die kämpfen und arbeiten.”

 

…über : “Er ist sowohl auf der sportlichen und privaten Seite sehr reif und motiviert. Er ist das Sprachrohr der Mannschaft – er wird von den jungen und älteren Spielern respektiert, es harmoniert sehr gut. Er wollte einen Zweijahresvertrag und wir haben ihm den gegeben, weil wir wissen, dass er noch lange mithalten kann.”

 

…zur heutigen Cup-Auslosung ( auswärts, Anm d. Red.): “Natürlich hätten wir uns einen anderen Gegner gewünscht, keine Frage. Aber der Cup hat eigene Gesetze.”

 

…über die Wechselgerüchte von  zu Serie B Team Spezia Calcio (Trainer dort ist der Ex-WAC Coach , Anm. d. Red.): “Wir sind Nenad Bjelica damals entgegengekommen, als wir ihn zur Austria ziehen ließen. Nun hat er Kerhe den Kopf verdreht. Manuel Kerhe ist nicht aufgrund seiner Leistung in der Amateurmannschaft gestanden, sondern weil er verletzt war. Er ist jetzt sechs Jahre bei uns – ein kleines Urgestein für den WAC. Ich habe heute mit ihm gesprochen, es war eine Art Vater-Sohn-Gespräch. Mit finanziellen Aspekten habe ich nicht nachgeholfen, das sollte nicht das Argument sein. Das Wohlfühlen sollte das Argument sein. Bei uns hat er auch nach seiner aktiven Karriere Möglichkeiten. Es stimmt, er besitzt eine Ausstiegsklausel. Die Entscheidung wird nächste Woche fallen.”