Real entgeht gegen Legia Warschau nur knapp einer Blamage

via Sky Sport Austria

Rekordsieger Real Madrid um Fußball-Weltmeister Toni Kroos hat am vierten Spieltag der Gruppenphase den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale der Champions League überraschend verpasst. Im Geisterspiel beim polnischen Underdog Legia Warschau verspielten die Königlichen am Mittwoch einen 2:0-Vorsprung und kamen nur zu einem 3:3 (2:1). Madrid liegt nun mit acht Punkten hinter Borussia Dortmund, das bereits für die nächste Runde qualifiziert ist. Das drittplatzierte Sporting Lissabon hat mit drei Zählern allerdings nur noch theoretische Chancen auf das Weiterkommen.

Flügelstürmer Gareth Bale brachte sein Team in Warschau mit Reals schnellstem Treffer in der Königsklasse nach nur 55 Sekunden in Führung, ehe Karim Benzema (35.) auf 2:0 erhöhte. Die Polen fanden durch Vadis Odjidja-Ofoe (40.) und Miroslav Radovic (58.) wieder ins Spiel. Zwei Minuten nachdem Thibault Moulin (83.) überraschend für die Gastgeber traf, glich Mateo Kovacic aus. Wegen Krawallen im Auftaktspiel gegen Borussia Dortmund musste Legia die Partie gegen Madrid vor leeren Rängen austragen, lediglich Real bekam ein Kontingent von 275 Karten zur Verfügung.

Zu den restlichen Partien des gestrigen Spieltages:

Leicester bleibt auch gegen Kopenhagen weiter ungeschlagen

Juventus muss sich gegen Lyon mit Remis begnügen

Kampl schießt Leverkusen auf Achtelfinalkurs

Falcao sorgt für klaren Monaco-Sieg gegen ZSKA Moskau

Dortmund feiert knappen Sieg gegen Sporting

Sevilla gibt sich gegen Zagreb keine Blöße

Porto setzt sich zu Hause knapp gegen Brügge durch

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel