Was ist anders? Die Ultimate Team Neuerungen von FIFA 20 im Überblick

via Sky Sport Austria

FIFA Ultimate Team ist ohne Frage der beliebteste Modus der FIFA Reihe  – doch auch diesmal bringt FIFA 20 auch wieder einige Änderungen mit sich:

Die größte Neuerung in diesem Jahr sind zweifelsohne die “Season Objectives”. Season Objectives sind ein Möglichkeit Coins, Packs und weitere Gegenstände in Ultimate Team zu generieren in dem man gewisse Aufgaben erledigt wie z.B. “erziele 10 Tore in Division Rivals”.

Credit: FIFA 20 Pitch Notes

Das “Season Objectives”-Menü wird unterteil in 4 Kategorien:

  • Season Progress: Im Season Progress Tab wird einem der derzeitige Stand im “Season Pass” von FIFA 20 angezeigt. Wie in anderen Spielen wie Fortnite oder PUBG fließen alle XP, die man generiert in den Season Pass um Level für Level neue Items freizuschalten. Seasons sind zeitlich begrenzt. So dauert z.B. Season 1 50 Tage.
  • Milestones: Meilenstein-Aufgaben, die mehr Zeit in Anspruch nehmen sollen. Unter anderem Aufgaben wie “Gewinne 300 Rivals Matches” oder  “Gewinne 300 FUT Champions Matches”.
  • Foundations: Grundlegende Aufgaben, die nach dem erstmaligen Start von FIFA 20 erledigt werden sollten. Diese enthalten leichte Aufgaben wie “Kaufe deinen ersten Spieler”.
  • Season Objectives: Aufgaben, die zeitlich auf die laufende Season begrenzt sind. Unterteilt in: Daily Objectives, Weekly Objectives, Season Objectives und Dynamic Objectives (Aufgaben die keine standardisierte Länge haben, können sich auch an realen Events orientieren z.B. Oktoberfest).
Credit: FIFA 20 Pitch Notes

Neue Personalisierungsoptionen:

Credit: FIFA 20 Pitch Notes

Um deinen Klub noch mehr zu DEINEM Klub zu machen, hat sich EA Sports neue Wege einfallen lassen, um deinen persönlichen Stil in FUT einfließen zu lassen. Neu dabei sind Klublogos, die nicht zu realen Fußballklubs oder Verbänden gehören, spezielle Torjubel, Stadiondesigns (inklusive passender Werbebanner Animation und Mittelkreis Choreo vor dem Spiel) und Tifos (Publikumschoreo hinter dem Tor).

Credit: FIFA 20 Pitch Notes

FUT Friendlies:

FUT Friendlies ist der neu überarbeitete Freundschaftsspiel Modus in FIFA 20. Es können alle Friendlies-Modi (außgenommen Volta) gegen eure Kollegen gespielt werden. Ihr könnt auf einer Konsole, Online gegen Freunde oder Online gegen zufällig ausgewählte Gegner spielen. Außerdem kosten euch Friendlies keine Fitness oder Vertragskarten, da FUT Friendlies keinen Einfluss auf Statistiken in Ultimate Team haben.

Credit: FIFA 20

Weitere Änderungen:

Neben den Hauptänderungen gibt es natürlich auch neue Kleinigkeiten, die erwähnenswert sind! Zum Beispiel wurde Squad Battles überarbeitet: Ihr müsst nicht mehr auf zeitlich begrenzte Aktualisierungen der Teams warten, sondern könnt insgesamt zehn Mal pro Spielwoche die vier Squads aktualisieren. Zudem wurde das TOTW als Special Squad Battles Team verbaut.

Credit: FIFA 20 Pitch Notes

Der Team Management Screen wurde überarbeitet. Ihr habt jetzt immer im Squad die Möglichkeit mit R1/RB auf euren Klub oder mit L1/LB auf den Transfermarkt zu wechseln.

 

Zudem wurde der Pre-Match Screen verändert um zu verschleiern, wer Heim oder Auswärts spielt. Zusätzlich kann man selbst sein eigenes Trikot und das des Gegners einstellen, um ähnliche Trikots zu vermeiden.

Die letzte kleine Änderung ist ein Fan-Favorit: Verkauf von Massen an Consumables. Früher musste man jedes Consumable einzeln verkaufen, jetzt lassen sich mit einem Klick alle Consumables eines Typs auf einmal verkaufen.

Was ist anders? Die neuen Modi von FIFA 20 im Überblick

28-09-sa-tipico-bundesliga