BOSTON, MA - APRIL 11: Washington Capitals right wing Conor Sheary 73 turns up ice during a game between the Boston Bruins and the Washington Capitals on April 11, 2021, at TD Garden in Boston, Massachusetts. Photo by Fred Kfoury III/Icon Sportswire NHL, Eishockey Herren, USA APR 11 Capitals at Bruins Icon482210411023

Washington gewinnt ohne Raffl gegen Ex-Klub Philadelphia

via Sky Sport Austria

Die Washington Capitals haben in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL auch das zweite Duell mit den Philadelphia Flyers kurz hintereinander klar für sich entschieden. Drei Tage nach dem 6:1-Heimsieg gewannen die Capitals am Samstag in Philadelphia mit 6:3 und bauten die Führung in der East Division aus. Der zu Wochenbeginn von Washington verpflichtete Kärntner Michael Raffl fehlte gegen seinen Ex-Club weiter wegen einer Oberkörperverletzung.

Washingtons Superstar Alexander Owetschkin eröffnete in der 4. Minute den Trefferreigen und brachte sein Team in der 27. Minute mit 3:2 in Führung. Der Russe hält nach seinen zwei Powerplay-Treffern bei 730 NHL-Toren im Grunddurchgang. Dem 35-Jährigen fehlt nur noch eines, um den auf Rang fünf der ewigen Torschützenliste liegenden Marcel Dionne einzuholen. Danach liegen nur noch Wayne Gretzky (894), Gordie Howe (801), Jaromir Jagr (766) und Brett Hull (741) vor Owetschkin.

so-22-11-tipico-buli

Neue Zweite im Osten sind die Pittsburgh Penguins, die sich 3:2 gegen die Buffalo Sabres durchsetzten. Die auf Rang drei zurückgerutschten New York Islanders spielen erst Sonntag bei Philadelphia. Beim 6:3 der New York Rangers gegen die New Jersey Devils versüßte Pawel Buchnewitsch seinen 26. Geburtstag nicht nur mit einem Sieg, sondern auch drei Toren.

Das Spitzenspiel in der Central Division ging an die Florida Panthers, die bei den Tampa Bay Lightning 5:3 siegten und einen Zähler hinter den Carolina Hurricanes (3:1 gegen Nashville Predators) Zweite sind – ebenfalls nur einen Zähler vor Tampa Bay. Im Norden rückten die Edmonton Oilers nach dem 3:0 bei den Winnipeg Jets als Dritte nun bis auf drei Punkte an die zweitplatzierten Jets heran. Beim 5:2 der Minnesota Wild über die San Jose Sharks stand Patrick Marleau aus dem Verliererteam im Mittelpunkt, der 41-Jährige bestritt sein 1.767. NHL-Match und zog mit Rekordhalter Gordie Howe gleich.

fr-13-11-sky-ice-graz-bratislava

NHL-Ergebnisse vom Samstag

Philadelphia Flyers – Washington Capitals 3:6, New York Rangers – New Jersey Devils 6:3, Buffalo Sabres – Pittsburgh Penguins 2:3, Montreal Canadiens – Ottawa Senators 0:4, Arizona Coyotes – St. Louis Blues 3:2, Carolina Hurricanes – Nashville Predators 3:1, Detroit Red Wings – Chicago Blackhawks 0:4, Tampa Bay Lightning – Florida Panthers 3:5, Dallas Stars – Columbus Blue Jackets 5:1, Minnesota Wild – San Jose Sharks 5:2, Winnipeg Jets – Edmonton Oilers 0:3

(APA) / Bild: Imago