SANKT POELTEN,AUSTRIA,03.JUN.18 - SOCCER - tipico Bundesliga, relegation, SKN Sankt Poelten vs SC Wiener Neustadt. Image shows the rejoicing of Ryong Pak Kwang and David Atanga (St.Poelten). Photo: GEPA pictures/ Walter Luger

Wegen Atanga: Legt Wiener Neustadt Protest ein?

via Sky Sport Austria

Aus sportlicher Sicht konnte der SKN St. Pölten das Relegationsduell gegen SC Wiener Neustadt für sich entscheiden und den Verbleib in der Bundesliga fixieren. Das letzte Wort in dieser Causa scheint allerdings nocht nicht gesprochen zu sein.

Nämlich dann, wenn sich Wiener Neustadt auf das „2/3-Regulativ” der FIFA beruft. Wie Sky bereits im Februar thematisiert hat, besagt diese, dass ein Spieler innerhalb einer Saison zwar bei drei Vereinen registriert sein kann, allerdings nur für zwei tatsächlich auflaufen darf. SKN St. Pölten-Spieler David Atanga absolvierte in dieser Spielzeit jedoch Partien für drei verschiedene Vereine.

Der 21-Jährige kam im Herbst sieben Mal für den FC Liefering zum Einsatz, für Red Bull Salzburg absolvierte der Ghanaer im Oktober ebenfalls ein Pflichtspiel. Die Station St. Pölten ist nun für Atanga Verein Nummer drei.

Protest von Wiener Neustadt?

Bisher wurde der Fall Atanga – es ist nicht der einzige Fall in der tipico Bundesliga (siehe Artikel unten) – unter dem Motto: “Wo kein Kläger, da kein Richter” behandelt. Nach der Relegation, in der der Mann aus Ghana keine unwichtige Rolle spielte und dem SKN im Retourspiel unter anderem mit einem Traumtor den Ligaverbleib sicherte, könnte sich das allerdings ändern. Laut der “Krone”sei der SC Wiener Neustadt wahrscheinlich dazu bereit, alle Rechtsmittel auszuschöpfen um den Aufstieg in die Bundesliga doch noch zu schaffen – sei es auch auf dem grünen Tisch. Präsidentin Katja Putzenlechner dazu: „Ich bin als Vorstand verpflichtet, das Beste für meinen Verein zutun.“

Kommt es tatsächlich zum Protest, würde das Rückspiel mit 0:3 strafverifiziert werden. Das würde zu einem Gesamtscore von 3:2 für den SC Wiener Neustadt führen und das Relegationsduell auf den Kopf stellen. Die endgültige Entscheidung wird von den unabhängigen Gremien der Bundesliga gefällt. Nach dem Chaos um die Lizenz von Hartberg wäre der Super-GAU für die Bundesliga damit perfekt.

Atanga feiert Debüt für St. Pölten! Darf er das?

Alle Entwicklungen rund um das “2/3-Regulativ” im Liveblog

Artikelbild: GEPA