Wer fährt zum Samsung Cup Finale am 3. Juni nach Klagenfurt?

via Sky Sport News HD

Das Samsung Cup Finale 2015 am 3. Juni, 20.30 Uhr, in Klagenfurt bildet auch heuer wieder den Abschluss der heimischen Fußballsaison auf Vereinsebene. Die beiden Finalisten werden am kommenden Dienstag, 28.4., und Mittwoch, 29.4., im Samsung Cup Halbfinale ermittelt. Im Salzburger Derby stehen sich am 28.4., 18.00 Uhr der SV Scholz Grödig und der FC Red Bull Salzburg gegenüber. Der RZ Pellets WAC und der FK Austria Wien kämpfen dann am 29.4., um 20.30 Uhr um den Einzug ins Finale.

 

Im Salzburger Cup-Derby zeigt Grödig Coach Michael Baur seine Freude auf das Spiel: “Wir alle freuen uns auf das Samsung Cup Halbfinale bei uns zuhause im DAS.GOLDBERG Stadion! Der FC Red Bull Salzburg ist natürlich der klare Favorit, aber bekanntlich hat der Cup ja seine eigenen Gesetze! Wir werden alles versuchen, um diese Hürde zu meistern, vor allem weil wir so kurz vor dem Finale stehen!“ Für den SV Scholz Grödig wäre der Finaleinzug eine Premiere in der Geschichte des Vereines. Timo Brauer: „Wir wollen natürlich ins Finale. Um dorthin zu gelangen, muss man jeden Gegner schlagen, egal wie er heißt. Klar wird es schwer, aber im Cup ist alles möglich. Wir glauben an unsere Chance und werden alles versuchen, um am 3. Juni nach Klagenfurt zu fahren!

 

Für Adi Hütter, Trainer des FC Red Bull Salzburg, ist das Samsung Cup Halbfinale gegen seinen Ex-Klub ein besonderes Erlebnis: “Es ist das Salzburger Derby um den Aufstieg ins Cupfinale, noch dazu gegen meinen Ex-Klub. Das ist schon etwas Außergewöhnliches und wir wollen das unbedingt schaffen. Sowohl wir, als auch Grödig, sind gut in Form. Es steht uns sicherlich ein packender Cup-Fight bevor, der hoffentlich vor einer tollen Kulisse über die Bühne gehen wird.“ Vom Titelverteidiger FC Red Bull Salzburg ist Nationalspieler Marcel Sabitzer besonders heiß auf dieses Match: „Ich möchte unbedingt mein erstes Cupfinale spielen und mit Red Bull Salzburg diesen Titel verteidigen. Dafür brauchen wir einen Sieg bei Grödig, der aber ohne eine ähnlich starke und konzentrierte Leistung wie in der letzten Cup-Runde in Altach nicht möglich sein wird.

Für das Samsung Cup Halbfinale SV Scholz Grödig – FC Red Bull Salzburg sind seit Freitag, 24.5., Einzel-Tickets erhältlich. Es sind noch Sitzplatz-  und Stehplatz- Karten verfügbar. Das günstigste Einzel-Ticket ist bereits ab € 5,- (Stehplatz/Kind) erhältlich. Außerdem besteht weiterhin die Möglichkeit, das Kombi-Abos, bestehend aus Samsung Cup Halbfinal- und Bundesliga-Ticket gegen den FC Red Bull Salzburg, zu erwerben.

 

SV Scholz Grödig – FC Red Bull Salzburg
Dienstag, 28.4.2015, 18.00 Uhr
DAS.Goldberg Stadion
Schiedsrichter: Harald Lechner, Andreas Heidenreich, Roland Riedel, Julian Weinberger

 

Kärnten gegen Wien

Für den RZ Pellets WAC wäre ein Einzug ins Finale des Samsung Cup, so wie für Grödig, eine Premiere in der Vereinsgeschichte. Trainer Dietmar Kühbauer ist voll auf das Finale fokussiert: “Es ist eine wunderbare Sache, wenn man im Halbfinale ist, aber wir wollen unbedingt zum Finale nach Klagenfurt. Wir hoffen auf ein volles Haus und auf die Unterstützung unserer Fans in Wolfsberg. Ins Cupfinale zu kommen wäre für den WAC und für die Spieler das allerschönste, aber dazu bedarf es einer besonderen Leistung von jedem einzelnen. Es muss unser Ziel sein, ins Finale zu kommen.” Christopher Wernitznig, Torschütze im letzten Meisterschaftsspiel beim 2:1 Sieg gegen Grödig: „Wir müssen von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert sein und werden bis zum Umfallen kämpfen, um das Finale zu erreichen. Mit den Fans im Rücken ist im eigenen Stadion alles möglich. Wir freuen uns alle auf dieses Spiel, denn es kann ein echter Cup-Schlager werden.“

 

Der 27-fache Cupsieger Austria Wien misst dem Spiel gegen die Kärntner höchste Priorität zu. FK Austria Wien Trainer Andreas Ogris: „Das WAC-Spiel ist für uns das Finale vor dem Finale. Wir können auf unsere guten Leistungen in den letzten Spielen in der Meisterschaft aufbauen und wissen, dass wir ihnen Probleme bereiten können. Dass wir auswärts spielen, wird an unserer Spielanlage jedenfalls nicht viel ändern.“ David de Paula, einer der Leistungsträger zuletzt beim 1:1 in der Liga gegen den WAC: „Wir haben gegen die Kärntner zuletzt sehr ordentlich gespielt, das Unentschieden spiegelte nicht ganz die Leistungen der beiden Teams wider. Wir sind defensiv sehr gut gestanden, haben wenig zugelassen. Wir wissen, wie wichtig dieses Spiel für den ganzen Klub ist. Der Cup genießt eine hohe Tradition, kein Klub hat ihn so oft gewonnen wie die Austria. Wir wollen unbedingt ins Finale.“

 

Beim Samsung Cup Halbfinale RZ Pellets WAC vs. FK Austria Wien wird es Shuttlebusse aus ganz Kärnten in die Lavanttal Arena geben. Die Busfahrt ist nur bei Voranmeldung unter www.postbus.at/kaernten oder telefonischer Reservierung unter 0463/382200-13 möglich.
Linie 1: Spittal/Drau – Feistritz/Drau – Villach – Wernberg – Velden – Klagenfurt – Wolfsberg
Linie 2: Feldkirchen – St. Veit an der Glan – Brückl – Völkermarkt – Griffen – Wolfsberg

 

RZ Pellets WAC – FK Austria Wien
Mittwoch, 29.4.2015, 20.30 Uhr
Lavanttal-Arena
Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer, Matthias Winsauer, Markus Gutschi, Andreas Kollegger

 

 

Torschützenliste

In der von den Österreichischen Lotterien präsentierten Torschützenliste im Samsung Cup 2014/15 führt vor dem Semifinale Vorjahressieger Alan mit 7 Toren vor Marco Djuricin, Marcel Sabitzer und Jonatan Soriano mit je 6 Toren. Marco Djuricin hat alle sechs Tore für seinen ehemaligen Verein Puntigamer Sturm Graz erzielt. Der Verein, dessen Spieler Torschützenkönig wird, erhält eine Prämie von € 10.000,-.

 

Tore

Bisher wurden in den 60 Samsung Cup Partien der Saison 2014/15 insgesamt 257 Tore erzielt. Das ergibt einen Torschnitt von 4,3 Tore je Spiel. Die meisten Treffer erzielte der FC Red Bull Salzburg mit 28 Treffern in vier Begegnungen und erreichte beim 12:1 gegen den Wiener Sportklub den bisher höchsten Sieg. Ohne Gegentor blieb bisher als einziges Team im Halbfinale der FK Austria Wien.