MELBOURNE,AUSTRALIA,31.JAN.20 - TENNIS - ATP World Tour, Grand Slam, Australian Open, semifinal. Image shows Dominic Thiem (AUT) and Alexander Zverev (GER). Photo: GEPA pictures/ Camille Farges - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Wer ist Favorit im Kumpel-Duell? Thiem und Zverev im Vergleich

via Sky Sport Austria

Dominic Thiem ist nur noch einen Sieg von seiner ersten Grand-Slam-Trophäe entfernt. Vor dem US-Open-Finale gegen Alexander Zverev hat Sky Sport die beiden Kumpels verglichen. Titel, Preisgelder, Weltrangliste – wer liegt wo vorne?

Mit seinem Finaleinzug in New York hat Alexander Zverev jetzt schon Geschichte geschrieben. Erstmals seit 1994 steht wieder ein männlicher deutscher Tennisprofi im Finale der US Open. Zudem ist er mit seinen 23 Jahren der jüngste Spieler in einem Major-Finale seit Novak Djokovic 2010, aber: “Ich bin noch nicht fertig“, kündigte der Hamburger an.

mo-14-09-premier-league-brigton-chelsea

Dass er für den ganz großen Coup seinen guten Kumpel Dominic Thiem bezwingen muss, spielt für Zverev keine große Rolle. “Ob du befreundet bist oder nicht, spielt nicht mehr so eine Riesenrolle“, sagte er und stellte klar: “Man möchte das Match gewinnen und Grand-Slam-Champion werden. Das ist ganz einfach.

Thiem ist “überreif” für den ersten Titel

Die Erfahrung spricht dabei für Thiem, der bereits drei Mal in einem Grand-Slam-Endspiel stand, sich allerdings auch drei Mal geschlagen geben musste. Thiem ist “überreif” für den ersten Titel, in seinen bisherigen drei Major-Endspielen haben ihn zwei Mal Nadal in Paris und eben einmal Djokovic in Melbourne gestoppt. “Es war wirklich schwer, die Niederlage in Australien zu verdauen, weil ich so knapp dran war. Ich bin glücklich, dass ich mir in ziemlich kurzer Zeit wieder eine Chance verschafft habe”, meinte Thiem nach seinem hart erkämpften 6:2,7:6(7),7:6(5)-Halbfinal-Erfolg über Vorjahresfinalist Daniil Medwedew.

Mit vier Endspielen innerhalb von neun Grand-Slams steht Thiem für ungeheure Konstanz und es zeigt auch seine Allrounderqualitäten. “Es ist eine unglaublich starke Statistik, sensationell ist das, aber es wird mir nicht wirklich helfen”, wird Thiem keinesfalls übermütig ins Duell mit seinem langjährigen Tour-Freund gehen.

skyx-traumpass

Dass Thiem bereits Final-Erfahrung besitzt, sei “schon ein Vorteil“, sagte Zverev, ein zu großer aber dann doch nicht. “Es gibt keine einfachen Matches. Die besten zwei Spieler der Welt werden auf dem Platz stehen, und der bessere wird den Pokal hochheben.

Mit einem Sieg im deutsch-österreichischen Finale würde Zverev erneut Geschichte schreiben und in die Fußstapfen von Boris Becker treten, der 1989 bei den US Open triumphiert und 1996 bei den Australian Open als bislang letzter deutscher Spieler einen Grand-Slam-Titel geholt hatte.

Wer gewinnt die US Open?

US Open: Thiem erstmals Favorit in Grand-Slam-Finale

 

Bild: GEPA