“Werden sehen, was passiert”: Doppeltorschütze Djuricin lässt Zukunft offen

via Sky Sport Austria

Doppeltorschütze Marco Djuricin hat nach dem 3:0-Sieg des FK Austria Wien gegen den Wolfsberger AC leicht lachen: Durch den klaren Erfolg ist der Europacup-Startplatz zum Greifen nahe. Weniger fix ist offenbar aber die Zukunft des Stürmers beim Verein.

“Ich freue ich mich, dass wir dort angeknüpft haben, wo wir in Hartberg aufgehört haben”, lobte Djuricin die Leistung der gesamten Mannschaft. Zu früh freuen will sich der Offesnivspieler aber nicht: “Jeder weiß, wie schnell es im Fußball geht. 50 Prozent haben wir erreicht. Wenn wir fokussiert bleiben, wollen wir das natürlich schaffen.”

Marco Djuricin
3015

Marco Djuricin

PositionAngriff
VereinFK Austria Wien

Die persönliche Zukunft des ehemaligen Deutschland-Legionärs ist hingegen noch offen: “Ich will mich nicht dazu äußern. In drei, vier Tagen werden wir sehen, was passiert. Die Fans können sich überraschen lassen.” Trotz allem scheint er einem Verbleib in Favoriten nicht abgeneigt zu sein: “Ich komme aus Wien, wie ich klein war, hab’ ich hier gespielt. Seit ich da bin, haben wir im unteren Play-off gespielt und waren trotzdem erfolgreich.”

Heimsieg gegen WAC: Austria vor Europacup-Einzug

so-22-11-tipico-buli