Westermann will “mit der jungen Mannschaft etwas erreichen”

via Sky Sport Austria

Nachdem der Wechsel von Heiko Westermann zur Wiener Austria am Freitag bestätigt worden ist, hat der ehemalige deutsche Nationalspieler heute das erste Mal mit der Mannschaft trainiert. Nach einem eher ernüchternen Jahr bei Europa League-Finalist Ajax Amsterdam brennt der 33-Jährige auf die neue Aufgabe beim österreichischen Vizemeister: “Ich wollte nicht noch ein Jahr nur zehn, 15 Spiele machen. Die Hauptmotivation ist hier mit der jungen Mannschaft was zu erreichen, Spaß zu haben und ich denke, da ist einiges möglich”, so Westermann.

Mit ein Grund für den Wechsel nach Wien ist auch Thorsten Fink, der beim Hamburger SV schon sein Trainer gewesen ist: “Ich bin sehr glücklich, war auch ein Wunschspieler von mir, weil ich einfach der Meinung bin, dass wir ein bisschen Erfahrung brauchen im Team. Wir haben letztes Jahr eine hervorragende Saison gespielt, aber trotzdem in der ein oder anderen Situation hat man gesehen, dass uns die Erfahrung gefehlt hat. Heiko ist ein Vorbildprofi und war heiß hierhin zu kommen”, ist der Austria-Coach sehr erfreut über den Wechsel des Routiniers.

In der deutschen Bundesliga hat Westermann für Schalke 04 und den HSV gespielt – bei den Veilchen unterschreibt der Abwehrchef nun einen Vertrag bis 2019.