Laura Wienroither TSG, 26, am Ball, Freisteller, Ganzkörper, Einzelbild, Aktion, Action, 05.10.2021, Sinsheim Hoffenheim Deutschland, Fussball, UEFA Women s Champions League, TSG 1899 Hoffenheim - HB Köge *** Laura Wienroither TSG, 26 , on the ball, crop, full body, single image, action, 05 10 2021, Sinsheim Hoffenheim Germany , football, UEFA Women s Champions League, TSG 1899 Hoffenheim HB Köge xozx

Wienroither wechselt zu Arsenal

via Sky Sport Austria

Beim englischen Fußball-Topclub Arsenal sind ab sofort drei Österreicherinnen im Einsatz.

Außenverteidigerin Laura Wienroither wechselte am Samstag vom deutschen Erstligisten 1899 Hoffenheim zu den Londonerinnen und ist damit Teamkollegin von ÖFB-Torfrau Manuela Zinsberger und ÖFB-Teamkapitänin Viktoria Schnaderbeck. Mit dem Transfer machte sie sich selbst auch ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk, ist sie doch seit Donnerstag 23 Jahre alt.

„Kann es eigentlich noch immer nicht glauben“

Wienroither machte 2021 mit starken Leistungen im Hoffenheim-Dress, in dem sie seit 2018 tätig war, sowie auch im Nationalteam auf sich aufmerksam, auf Arsenal war sie dabei zweimal in der Champions League getroffen. Während Hoffenheim nicht mehr im Bewerb vertreten ist, schaffte Arsenal den Sprung ins Viertelfinale und trifft dort auf den VfL Wolfsburg. „Es ist ein unglaubliches Gefühl. Als ich vom Interesse von Arsenal das erste Mal gehört habe, habe ich es nicht glauben können und ich kann das Ganze eigentlich noch immer nicht glauben“, sagte die 12-fache ÖFB-Teamspielerin.

skyx-traumpass

Durch Zinsberger und Schnaderbeck wird ihr die Eingewöhnung im Gastgeberland der EM 2022 sicher leichter fallen. „Es ist gut, dass sie hier sind. Sie werden mir in den ersten Tagen sehr viel helfen, ich bin sehr froh darüber“, sagte Wienroither. Ihr neuer Trainer setzt große Stücke auf die Oberösterreicherin. „Wir waren beeindruckt von ihren Defensivleistungen beim Club und auf internationaler Ebene in dieser Saison“, betonte Arsenal-Coach Jonas Eidevall.

Arsenal ist nach zehn Spielen mit 25 Punkten Leader in der englischen Women’s Super League (WSL), Chelsea folgt mit einem Spiel weniger vier Zähler dahinter. Die erste Bewährungsprobe steht am 23. Jänner mit dem Gastspiel bei Manchester City an.

(APA)/Bild: Imago