Will Haaland im Sommer weg? Zwei Top-Klubs wohl mit besten Chancen

via Sky Sport Austria

Erling Haaland gehört zu den derzeit begehrtesten Spielern der Welt. Der BVB-Knipser kommt in dieser Saison wettbewerbsübergreifend bereits auf 33 Treffer in lediglich 31 Partien. Auch beim 2:2-Remis gegen den 1. FC Köln am Samstag traf der Norweger wieder doppelt.

Das ruft zahlreiche Top-Klubs auf den Plan. Neben einigen Hochkarätern aus der Premier League sollen vor allem zwei spanische Teams gute Chancen im Rennen um den Stürmer haben. Wie die spanische Zeitung abc berichtet, soll Real Madrid im Sommer bereit sein, rund 120 Millionen Euro für Haaland zu zahlen. Auch der 20-Jährige selbst soll in der nächsten Transferperiode zu den Königlichen wechseln wollen.

Das spanische Blatt Sport wiederum schreibt, dass der FC Barcelona gute Chancen auf eine Verpflichtung des Angreifers habe. Demnach soll der neu-gewählte Barca-Präsident Joan Laporta gute Kontakte zu Haaland-Berater Mino Raiola hegen. Das Ziel den Knipsers zu holen, war sogar Teil seiner Präsidentschaftskampagne. Am Ende sitzt allerdings der BVB am längeren Hebel. Haalands Vertrag läuft noch bis 2024, eine Ausstiegsklausel soll erst ab Sommer 2022 greifen.

(SkySport.de)

Beitragsbild: Imago

so-22-11-deutsche-buli-koeln-union