RAMSAU,AUSTRIA,20.DEC.19 - NORDIC SKIING, NORDIC COMBINED, SKI JUMPING - FIS World Cup, normal hill, training. Image shows forejumper Andreas Goldberger. Photo: GEPA pictures/ Mario Buehner

Winter World Masters Games gehen in Tirol über die Bühne

via Sky Sport Austria

In Tirol starten am Freitag die Winter World Masters Games, die weltweit teilnehmerstärkste Wintersportveranstaltung für Hobbysportler über 30 Jahre. Rund 3.500 ambitionierte Hobby-Athleten messen sich bis zum 19. Jänner in Innsbruck und Umgebung sowie Kitzbühel in zwölf Sportarten um die Medaillen.

Mit dabei: Sport-Größen von einst wie Österreichs Skisprung-Idol Andi Goldberger.”Goldi” wird laut Veranstalter in der Nordischen Kombination an den Start gehen. Ebenfalls um Gold, Silber und Bronze kämpfen weitere Asse aus vergangenen Skisprung-Zeiten wie Toni Innauer (soll im Langlauf antreten) oder Andreas Widhölzl und Martin Koch, die beide ihrem ureigensten Bereich treu bleiben und im Skispringen antreten. Ebenso wie die ehemalige japanische Eiskunstlaufweltmeisterin Midori Ito, die in ihrer angestammten Disziplin ihr “Comeback” gibt.

10-01-ebel-salzburg-vs-capitals

Insgesamt stehen mit Ski alpin, Biathlon, Langlauf, Skispringen, Nordische Kombination, Ski Orientierungslauf, Skibergsteigen, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Short Track, Eishockey und Curling zwölf Sportarten auf dem Programm der “Ü30”-Teilnehmer, von denen rund 20 Prozent aus Österreich kommen.

Die IMGA, Dachverband dieser Multisportveranstaltung, ist vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannt und richtet sich an erwachsene Sportler aus aller Welt. Unter dem Motto “spirit together” erhalten Hobbyathleten die Möglichkeit, gemeinsam mit ehemaligen Sportstars an den Start zu gehen.

(APA)

Artikelbild: GEPA Pictures

11-01-bsl-bulls-vs-flyers