CORTINA D AMPEZZO,ITALY,20.JAN.19 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, Super G, ladies. Image shows Mikaela Shiffrin (USA). Keywords: Milka.  Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun

Shiffrin gewinnt Super-G in Cortina – Tippler fährt aufs Podest

von Thomas Polzer

Mikaela Shiffrin feiert im Super-G von Cortina ihren 11. Weltcupsieg in dieser Saison. Insgesamt ist es bereits der 54. Weltcupsieg für die US-Amerikanerin. Damit zieht die 23-Jährige in Sachen Welctupsiegen mit Hermann Maier gleich.

Tippler fährt aufs Podest

Shiffrin ließ die Liechtensteinerin Tina Weirather (+0,16) und die Österreicherin Tamara Tippler (+0,18) knapp hinter sich. Für die 27-jährige Steirerin ist es erst das viete Weltcup-Podest. Zuletzt landete sie in der Saison 2015/16 drei Mal (immer im Super-G) in den “Top 3”.

Valerie Grenier (CAN/+0,48) fuhr mit Startnummer 26 auf Rang vier und durfte sich über ihr bestes Weltcupresultat freuen.

“Doppelsiegerin” Siebenhofer out

Für die anderen ÖSV-Damen lief es heute nicht ganz nach Wunsch. Stephanie Venier (8./+0,74), Cornelia Hütter (11./+0,91) und Nicole Schmidhofer (12./+1,04) fehlten einige Zehntel auf die Top-Plätze.

Die Doppelsiegerin der letzten beiden Tage, Ramona Siebenhofer schied, wie auch Ricarda Haaser, bereits im oberen Teil aus. In einem Rennen mit zahlreichen Ausfällen schieden auch Lindsey Vonn, Lara Gut-Behrami, Ilka Stuhec oder Ricarda Haaser,

Vonn unter Tränen: “Ich kann nicht weitermachen”

Best of Tatar – Herbstsaison 2018

Video enthält Produktplatzierungen

Bild: GEPA