“WM-Duell eskaliert”: Die Pressestimmen zum Monza-GP

via Sky Sport Austria

Nach einem spektakulären Unfall der beiden WM-Rivalen Max Verstappen und Lewis Hamilton hat Daniel Ricciardo den Formel-1-Klassiker in Monza gewonnen. Die Pressestimmen zum Rennen.

GROSSBRITANNIEN:

The Guardian: “Das Rennen in Monza wurde von Daniel Ricciardo für McLaren gewonnen, aber es war der Zwischenfall in der Rettifilo-Schikane am Ende der Start-Ziel-Geraden, der das Rennen bestimmte. Die beiden (Verstappen und Hamilton) waren gemeinsam in die beiden Kurven eingefahren. Verstappen versuchte zu überholen, kam aber auf die Randsteine, wodurch er auf Hamiltons Auto geworfen wurde.”

Daily Mail: “Zum Glück schützte der Halo-Kopfschutz an Hamiltons Mercedes wirksam seinen Kopf und rettete ihm möglicherweise das Leben.”

The Sun: “Monza-Chaos” (“Monza Mayhem”)

sky-q-fussball-25-euro

ÖSTERREICH:

Kronen Zeitung: “Wie im Jahr 2020 war Monza auch heuer für eine Überraschung gut. Und wieder wurde es ein spektakulärer GP. Völlig unerwartet crashten sich die beiden Favoriten Max Verstappen und Lewis Hamilton aus dem Rennen. Danach gab es für den Australier Daniel Ricciardo praktisch freie Bahn. Am Ende gab es auch noch einen Paukenschlag, mit dem dritten Platz von Valtteri Bottas.”

Kurier: “WM-Duell eskaliert: Monza-Crash zwischen Hamilton und Verstappen”

SCHWEIZ:

Blick: “Der Supercrash der beiden Titeljäger!”

Tages-Anzeiger: “Und plötzlich liegt der Red Bull auf dem Mercedes”

Nach Crash mit Hamilton: Strafe für Verstappen

Bild: Imago