SOCHI,RUSSIA,25.SEP.20 - MOTORSPORTS, FORMULA 1 - Grand Prix of Russia, Sochi Autodrom, free practice. Image shows executive director Toto Wolff (Mercedes). Photo: GEPA pictures/ XPB Images/ Moy - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Wolff: Keine Mercedes-Motoren für Red Bull

via Sky Sport Austria

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat ausgeschlossen, dass der deutsche Autohersteller dem Formel-1-Konkurrenzteam Red Bull und AlphaTauri ab 2022 Motoren zur Verfügung stellt. Mercedes beliefert neben dem eigenen Werksteam bereits Racing Point und Williams und wird ab der nächsten Saison auch mit McLaren zusammenarbeiten. Der Ausrüstervertrag von Red Bull und AlphaTauri mit Honda läuft noch bis Ende 2021, danach steigt das japanische Unternehmen erneut aus der Formel 1 aus.

so-11-10-formel-1-gp-der-eifel

(APA/dpa)

Artikelbild: GEPA