INNSBRUCK,AUSTRIA,22.NOV.20 - SOCCER - tipico Bundesliga, WSG Tirol vs FC Admira Wacker Moedling. Image shows the rejoicing of Nikolai Baden Frederiksen (Wattens). Photo: GEPA pictures/ Amir Beganovic

WSG Tirol sichert sich Sieg bei Vorbereitungsturnier auf Malta

via Sky Sport Austria

Die WSG Tirol hat im Zuge ihres Trainingslagers auf Malta ein Vorbereitungsturnier gewonnen.

Nach dem 2:0-Sieg im Halbfinale gegen FC Zbrojovka Brno setzten sich die Tiroler im Finale gegen Sigma Olmütz im Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten war es dank des Ausgleichstreffers von Stefan Hager (75.) 1:1 gestanden.

Im Elfmeterschießen trafen alle Schützen der WSG und sicherten damit den Turniersieg beim Malta Cup. Cheftrainer Thomas Silberberger zeigte sich mit dem “perfekt organiserten Trainingslager” sehr zufrieden.

do-17-12-premier-league

Spielbericht – WSG Tirol

Zweites Spiel, zweiter Sieg! WSG Swarovski Tirol gewinnt beim Tipsport Malta Cup das Finale gegen Sigma Olmütz (CZE) im Elfmeterschießen mit 5:4. Cheftrainer Thomas Silberberger zieht nach dem Kurztrainingslager zufrieden Bilanz.

Den spielerisch stärkeren Start ins Finale im Ta‘ Quali-Stadion erwischte die WSG, den ergebnistechnisch erfolgreicheren der Gegner. Denn während der Tabellenfünfte der österreichischen Liga in Maltas Nationalstadium spielerisch groß aufgeigte und in den ersten dreißig Minuten gleich drei Topchancen liegen ließ, ging der Tabellenvierte der tschechischen Liga bei frühsommerlichen 20 Grad Celsius aus heiterem Himmel in Führung (39., Zmrzly). Erste Chance, erstes Tor. Eine bittere Pille für Thanos Petsos & Co., zumal mit dem Rückstand bei der WSG auch der Spielrhythmus ein Stück weit verloren ging. Bis zur Halbzeit dauerte die Suche.

Nach dem Pausentee rollte die Kugel wieder in grün-weiß. Und auch wenn die Großchancen des ersten Durchgangs vorerst ausblieben, schien es nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fällt. In Minute 75 war es dann soweit. Stefan Hager, erst fünf Minuten zuvor für David Gugganig ins Spiel gekommen, wuchtete den Ball per Kopf zum 1:1 ins Tor. Und dabei blieb es bis zum Abpfiff.

Im abschließenden Elfmeterschießen hatte die WSG nach erfolgreichen Strafstößen von Naschberger, Smith, Soares, Toplitsch und Dedic verdientermaßen das glücklichere Ende für sich. Der erfolgreiche Schlusspunkt einer äußerst erfolgreichen Kurzwoche auf Malta. Morgen geht’s zu Mittag mit dem Flieger via München wieder zurück nach Wattens, wo in den kommenden zwei Wochen der Feinschliff für den Bundesligaauftakt beim LASK (24. Jänner) am Trainingsplan steht.

WSG Swarovski Tirol – Sigma Olmütz 1:1 (0:1)
9. Jänner 2021 | National Stadium Ta‘ Quali (Malta) | 18 Uhr
Tore: Hager (75.); Zmrzly (39.)

Die WSG spielte: Oswald, Koch (70. Gölles), Gugganig (70. Hager), Behounek (70. Soares), Schnegg (70. Buchacher), Petsos (60. Naschberger), Celic (65. Bauernfeind), Rieder (68. Smith), Rogelj (75. Toplitsch), Frederiksen (46. Dedic), Yeboah (80. Jauregui).

WSG-Coach Thomas Silberberger …

… zum Spiel: „Wir haben das Finale hochverdient gewonnen, auch wenn es nur im Elfmeterschießen war. Wir waren die ersten dreißig Minuten drückend überlegen, haben drei Topchancen auf die Führung vorgefunden und sind dann aus dem Nichts heraus durch eine Unachtsamkeit in Rückstand geraten. Dadurch ist uns bis zur Pause der Rhythmus abhandengekommen. In der 2. Halbzeit war es ähnlich wie in der ersten, allerdings ohne große Topchancen. Aber wir haben das Spiel über weite Strecken diktiert. Am meisten freut mich aber, dass es die sogenannte zweite Garnitur war, die den Ausgleich schaffte. Elferschiessen ist immer ein Glücksspiel, aber die Burschen haben es sich einfach verdient. Ein toller Auftakt ins Jahr 20/21.“

… zum Trainingslager: „Es war von A bis Z komplett perfekt durchorganisiert. Ein großer Dank an die SLFC, die uns dazu eingeladen hat. Die beiden Testspiele haben ihren Zweck erfüllt. Wir hatten perfekte Bedingungen, haben alle unsere Einheiten durchgebracht. Der einzige Wermutstropfen ist der, dass es nicht ein bisschen länger gedauert hat.“

Bild: GEPA