VIDEO: Zangerl sieht nach kuriosem Handspiel Gelb-Rot

via Sky Sport Austria

Eine kuriose Szene ereignete sich in der 81. Spielminute der Partie WSG Wattens gegen Austria Lustenau (Spielbericht + VIDEO-Highlights). Nach einer Flanke von links stieg in der Mitte Wattens-Stürmer Simon Zangerl hoch und versuchte den Ball mit beiden Händen im Tor unterzubringen. Schiedsrichter Manuel Schüttengruber blieb keine andere Wahl als Zangerl mit Gelb-Rot unter die Dusche zu schicken. Neun Minuten zuvor sah Zangerl für überhartes Einsteigen die Gelbe Karte (72.).

Die Szene im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen

WSG-Trainer Thomas Silberberger war nach dem Spiel nicht nur aufgrund der schwachen Leistung seiner Mannschaft stinksauer: “Das ist die nächste Dummheit. Das hat Pranter in der ersten Runde gemacht – zwei Mal ein Frustfoul – und auch Zangerl heute mit zwei Frustaktionen. Das werden wir abstellen, mit Sicherheit.”

Video enthält Produktplatzierungen

Torschütze Florian Mader konnte sich die Aktion auch nicht wirklich erklären: “Das war natürlich nicht clever in dieser Situation. Das weiß er selber. Vielleicht war es ein Reflex, weil er unbedingt ein Tor machen wollte und vorher schon zwei Chancen vergeben hat. Die Hand Gottes hat die Karriere leider vor langer Zeit beendet.”

Video enthält Produktplatzierungen