Bildnummer: 00121088  Datum: 17.03.1999  Copyright: imago/PanoramiC
Ronaldo (Inter) am Boden; Gestik, Rasen, Flehen, Beten, hoffen, bangen, Beistand, bitten, Hände falten Saison 1998/1999, Champions League, Viertelfinale, Internazionale Mailand, Milano Mailand Giuseppe-Meazza-Stadion Erschöpfung, Skepsis, Fußball EC 1 Herren Mannschaft Italien Einzelbild Aktion Personen

Zeitreise: Das waren die Sport-Schlagzeilen am 13. April 2000

via Sky Sport Austria

In der Sky-Zeitreise blicken wir jeden Tag im April genau 20 Jahre zurück ins Jahr 2000 und präsentieren euch die Sport-Schlagzeilen von damals. Darüber wurde am Donnerstag, 13. April 2000 berichtet:

+++FUSSBALL+++

Lustenau verschiebt Sanierung des Reichshofstadions

Austria Lustenau, Schlusslicht in der Fußball-max.Bundesliga, wird die komplette Frühjahrs-Saison im Reichshofstadion bestreiten. Der Verein aus dem Ländle gab am Donnerstag bekannt, dass mit der Rasen-Sanierung nicht wie geplant am 2. Mai, sondern erst am 29. Mai begonnen wird.

Die Arbeiten sollen am 31. August beendet sein, Lustenau wird die Heimspiele in den Monaten Juli und August voraussichtlich im Dornbirner Stadion Birkenwiese austragen. Die Sanierung wird auch im Falle des Abstiegs durchgeführt, hieß es in einer Pressemitteilung.

Das Reichshofstadion im Jahr 2015

ÖFB präsentierte Nachwuchsreform

Der österreichische Fußballbund hat am Donnerstag im Wiener Sacher seine umfangreichen Nachwuchsreformen unter dem Titel “Der österreichische Weg” vorgestellt. “Ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt und über dessen Ergebnis nach einjähriger intensiver Arbeit wir sehr stolz sind”, wie es Beppo Mauhart formulierte.

Die Reformen umfassen eine Änderung des ÖFB-Regulativs, sieht die Einrichtung von Landesverbands-Ausbildungszentren für talentierte Jugendliche (12 bis 14 Jahre), die Weiterentwicklung der Bundesliga-Nachwuchszentren (u.a. von zehn auf 13), der Trainer-Ausbildung und die Planung zukünftiger Aktivitäten im Bereich des Breitenfußballs vor.

Ronaldo bangte um Fortsetzung seiner Karriere

Die erneute schwere Verletzung von Ausnahme-Fußballer Ronaldo (erste niederschmetternde Diagnose: Riss der Patellasehne im frisch operierten rechten Knie) wurde auch in seiner brasilianischen Heimat mit Bestürzung aufgenommen. Während Teamchef Wanderley Luxemburgo seinige sofortige Reise nach Paris ankündigte, um dem Inter-Star beizustehen, war in brasilianischen Zeitungen sogar zu lesen: “Ist es das Ende?”

Ronaldo ist zwar in Paris erfolgreich an seiner erneut gerissenen Patellarsehne im rechten Knie operiert worden, wird aber wohl erst im Jahr 2001 auf den Rasen zurückkehren. Dies teilte sein Klub Inter Mailand nach dem Eingriff, der laut den behandelnden Medizinern “perfekt verlaufen” ist, mit.

+++TENNIS+++

Koubek im Viertelfinale von Atlanta

Stefan Koubek ist wieder im Aufwärtstrend. Am Mittwoch schlug der Kärntner beim 375.000 Dollar-Turnier in Atlanta den US-Amerikaner Paul Goldstein mit 6:2,3:6,6:3 und steht damit erstmals seit Delray Beach, wo er Anfang März seinen zweiten Turniersieg gefeiert hatte, wieder in einem Viertelfinale.

Seit damals hatte Koubek bei drei Turnieren in Folge jeweils gleich in seiner Startrunde verloren. Im Viertelfinale trifft Titelverteidiger Koubek allerdings auf den ebenso “verrückten” wie starken Australier Andrew Ilie, der in Atlanta als Nummer acht gesetzt ist.

+++FORMEL 1+++

Horror-Erlebnis für Villeneuve bei Silverstone-Tests

Einen ungewöhnlichen Zwischenfall verzeichnete Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve am Mittwoch bei den Formel 1-Testfahrten in Silverstone. Der kanadische BAR-Honda-Pilot kollidierte auf der Strecke mit einem herumlaufenden Fuchs. Den größten Horror hatten dann freilich die Mechaniker auszustehen, die in der Box den Kopf des getöteten Tieres aus den Seitenkästen des Boliden entfernen mussten.

+++BASKETBALL+++

Karl Malone sorgte für NBA-Rekord

Basketball-Star Karl Malone steuerte am Mittwoch beim 102:93-Sieg seiner Utah Jazz über die Los Angeles Clippers 27 Punkte bei und erzielte damit als einziger Spieler in der NBA-Geschichte zwölf Saisonen hintereinander über 2.000 Punkte. Michael Jordan übertraf die 2.000-Marke elf Mal, Kareem Abdul-Jabbar, der Führende in der ewigen Punkte-Wertung der NBA, lediglich acht Mal.

+++BOXEN+++

WBA-Titel von Schwergewichts-Weltmeister Lewis aberkannt

Schwergewichts-Box-Weltmeister Lennox Lewis wurde sein WBA-Titel von einem US-amerikanischen Gericht aberkannt. Als Grund wurde angegeben, dass der Brite seinen Titel gegen Michael Grant und nicht gegen den in der WBA-Rangliste besser platzierten John Ruiz verteidigen wollte. “Sie haben schon im März des vergangenen Jahres beim Unentschieden gegen Holyfield versucht, uns zu berauben. Nun ist es ihnen gelungen”, so die erste Reaktion von Lewis-Promoter Panos Eliades.

sky-kombi-neu

Textquelle: APA

Artikelbilder: GEPA/Imago