Andres Fleurquin, Markus Schopp, Markus Schupp, Ivica Vastic (Sturm)

Zeitreise: Das waren die Sport-Schlagzeilen am 14. April 2000

via Sky Sport Austria

In der Sky-Zeitreise blicken wir jeden Tag im April genau 20 Jahre zurück ins Jahr 2000 und präsentieren euch die Sport-Schlagzeilen von damals. Darüber wurde am Freitag, 14. April 2000 berichtet:

+++FUSSBALL+++

Vastic schießt Sturm an die Tabellenspitze und holt Klubrekord

Meister Sturm Graz kam am Freitag zum Auftakt der 29. Runde der Fußball-max.Bundesliga zu einem 2:0 (2:0)-Heimsieg gegen den LASK und setzte sich damit zumindest für einen Tag an die Tabellenspitze. Ivica Vastic war mit seinen Bundesliga-Saisontoren 24 und 25 nicht nur ein Mal mehr Mann des Tages, der Sturm-Kapitän stellte damit auch einen neuen Klubrekord auf.

Vastic hat noch dazu in den ausstehenden sieben Runden die Chance, diese Marke weiter auszubauen. Bisher hatten Bozo Bakota (1981/82) und Harry Krämer (1987/88) mit je 24 Meisterschaftstreffern in einer Saison den Rekord gehalten.

Drama um Ronaldo bewegt ganz Italien

Ganz Italien weint, bangt und hofft mit Ronaldo. Selten zuvor hat ein Kicker-Schicksal die gesamte Fußball-Nation so bewegt, wie das von Ronaldo, der sich am Donnerstag zum zweiten Mal innerhalb von vier Monaten einer heiklen Knieoperation unterziehen hatte müssen. “Ronaldo wird 2001 zurückkehren”, teilte Inter Mailand mit. Und auch der 23-jährige Brasilianer selbst versprach seinen Fans schon, dass er “mit Sicherheit wieder spielen wird”.

Christian Vieri und Ronaldo (Foto: Imago)

Regel-Änderungen treten bereits bei Euro 2000 in Kraft

Die UEFA hat bei einer Sitzung am Donnerstag in Nyon beschlossen, dass die im Februar vom “International Board” der FIFA festgelegten Regel-Neuerungen bereits vor Start der Europameisterschaft in Belgien und den Niederlanden am 10. Juni in Kraft treten. Nach den neuen Richtlinien muss der Torhüter den Ball innerhalb von sechs Sekunden abgeben, weiters darf der Schiri-Assistent, vor allem um den Referee bei Einhaltung der Freistoß-Abstände zu unterstützen, auch auf dem Spielfeld tätig werden. Normalerweise gelten die jährlich beschlossenen UEFA-Neuerungen erst ab dem 1. Juli, in diesem Fall bereits genau ein Monat früher.

Der Schiedsrichter-Assistent darf ab Juni auch unverzüglich melden, falls der Referee den falschen Spieler bestraft oder ausgeschlossen hat. “Auch der vierte Offizielle hat ab sofort die selben Rechte wie Linienrichter und Schiedsrichter, bei dem aber natürlich nach wie vor die endgültige Entscheidung liegt”, erklärte UEFA-Sprecher Graham Turner. Auch die Elfmeter-Entscheidung wird einer kleinen Änderung unterzogen. Sollte ein Team das Spiel z.B. nur mit zehn und das andere mit elf Mann beenden, so muss die komplette Mannschaft für das Elferschießen einen Spieler als möglichen Schützen streichen.

Freiburger Golfball-Werfer gefasst

Der Golfball-Werfer von Freiburg ist gefasst. Ein 16-jähriger Schüler ist am Freitag in Freiburg als jener Stadion-Besucher identifiziert worden, der am vergangenen Mittwoch beim Fußball-Spiel SC Freiburg gegen Bayern München einen Golfball gegen den Kopf von Bayern-Goalie Oliver Kahn geworfen hatte. Der Jugendliche ist geständig, er ist nach Hinweisen von Zuschauern ermittelt und vorläufig festgenommen worden.

Video enthält Produktplatzierungen

Dem 20 Kilometer nördlich von Freiburg wohnenden Täter drohen eine Jugendstrafe wegen Körperverletzung und ein bundesweites Stadionverbot. Kahns Verletzung über dem linke Auge hatte mit zwei Stichen genäht werden müssen. Während der FC Bayern auf einen Protest verzichtete, behält sich der 30-jährige Torhüter rechtliche Schritte gegen den Täter vor. Beim Heimspiel am Karsamstag gegen Schalke 04 will der SC Freiburg einen Aufruf zu Gewaltlosigkeit starten.

DFB belegt Eintracht Frankfurt mit Punktabzug und Geldstrafe

Der Lizenzierungs-Ausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Eintracht Frankfurt wegen Auflagenverstößen mit einem Punktabzug von zwei Zählern am Ende der laufenden Saison in der Fußball-Bundesliga belegt. Zudem müssen die Hessen, die nach derzeitigem Stand nach Abzug der zwei Zähler wieder auf einen Abstiegsrang zurückfallen würden, eine Geldstrafe von 500.000 Mark (255.646 Euro/3,52 Mill. S) bezahlen. Das teilte der DFB am Freitag mit.

+++TENNIS+++

Agassi gibt in Atlanta verletzt auf

Nach der Absage von Pete Sampras droht dem ersten Turnier der Masters-Serie auf europäischem Boden in Monte Carlo ein weiterer prominenter Ausfall. Andre Agassi gab am Donnerstag beim 375.000 Dollar-Turnier in Atlanta bei 4:6 gegen den Tschechen Jiri Vanek wegen einer Muskelzerrung auf. Das Out des topgesetzten Amerikaners macht den als Nummer zwei gesetzten Titelverteidiger Stefan Koubek zumindest auf dem Papier zum Topfavoriten.

Andre Agassi (USA) liegt am Boden (Foto: Imago)

+++GOLF+++

4:4 zwischen Europa und Großbritannien nach erstem Tag

Nach dem ersten Tag der “Ballesteros-Trophy”, einem dem Ryder-Cup nachempfundenen Duell zwischen Kontinental-Europa und einer Auswahl von den britischen Inseln gibt es ein 4:4-Unentschieden. Die Britische Auswahl war nach den “Foursomes” vom Vormittag in vier Duellen mit 3:1 in Führung gelegen, am Nachmittag holten die Europäer in den “Forballs” den Rückstand auf und gewannen ebenfalls 3:1.

Der beste im europäischen Team, dessen Kapitän “Erfinder” Severiano Ballesteros ist, war der Spanier Sergio Garcia, der sowohl am Vormittag (mit Jean van de Velde) und am Nachmittag (mit Jarmo Sandelin) punktete. Bezeichnenderweise war es gerade Ballesteros, der mit Partner Jose-Maria Olazabal am Nachmittag als einziges “Kontinental-Team” gegen Lee Westwood/David Howell mit 2 und 1 verloren.

Textquelle: APA

Artikelbild: GEPA