Hinten: Markus Schopp, Roland Kirchler, Christian Mayrleb, Michael Hatz, Eduard Glieder, Gilbert Prilasnig, Thomas Winklhofer, Andreas Herzog, Guenter Schiesswald. Mitte: Thomas Floegel, Andreas Lipa, Juergen Leitner, Martin Stranzl, Ernst Dospel,  Ivica Vastic. Vorne: Martin Amerhauser, Enrico Kulovits, Franz Wohlfahrt, Co-Trainer Dietmar Constantini, Teamchef Otto Baric, Tormanntrainer Herbert Feurer, Markus Weissenberger, Guenther Neukirchner.

Zeitreise: Das waren die Sport-Schlagzeilen am 25. April 2000

via Sky Sport Austria

In der Sky-Zeitreise blicken wir jeden Tag im April genau 20 Jahre zurück ins Jahr 2000 und präsentieren euch die Sport-Schlagzeilen von damals. Darüber wurde am Dienstag, 25. April 2000 berichtet:

+++FUSSBALL+++

Bundesliga-Schlager Rapid gegen Sturm im Happel-Stadion

Der Schlager der 32. Runde der Fußball-max.Bundesliga zwischen Tabellenführer Rapid Wien und Meister Sturm Graz am Samstag, 6. Mai (Spielbeginn um 16:30 Uhr), wird wegen der großen Nachfrage im Ernst-Happel-Stadion ausgetragen. Karten sind ab sofort von Montag bis Freitag (9:00 bis 18:00 Uhr) im Hanappi-Stadion (Kassa 4/Südtribüne) und im Happelstadion (Kassa 5/Sektor B) erhältlich.

Zeljko Radovic, Dejan Savicevic (Rapid), Markus Schupp (Sturm)

Austrianer Wolfgang Hopfer für ein Spiel gesperrt

Der Strafsenat der österreichischen Fußball-Bundesliga hat am Dienstag den gegen Salzburg auf Grund rohen Spiels ausgeschlossenen Austria Wien-Spieler Wolfgang Hopfer für ein Spiel gesperrt. Das Verfahren gegen GAK-Trainer Werner Gregoritsch, der in Tirol auf die Tribüne verbannt worden war, wurde eingestellt.

Wolfgang Hopfer (A.Wien)

Teamchef Baric gab Aufstellung für Kroatien-Spiel bekannt

Otto Baric hat am Dienstag Abend im Wiener Ernst Happel-Stadion die Aufstellung der ÖFB-Nationalmannschaft für das freundschaftliche Fußball-Länderspiel gegen Kroatien am Mittwoch (20:30/ORF 1 ab 20:15 Uhr) bekanntgegeben. Der österreichische Teamchef wird dabei auf die selbe Startformation wie beim 1:1 gegen Schweden vertrauen.

Von Beginn an mit dabei sein wird Martin Stranzl, dessen Einsatz auf Grund einer Bänderdehnung im rechten Knöchel fraglich war. Ein kleines Fragezeichen steht weiterhin hinter dem angeschlagenen Günther Neukirchner (Knieprellung rechts), für ihn würde Andreas Lipa debütieren.

Die Aufstellung von Österreich:

Wohlfahrt (VfB Stuttgart/46 Spiele) – Neukirchner (Sturm Graz/8) oder Lipa (GAK/0) – Winklhofer (Salzburg/11), Hatz (Rapid/5) – Schopp (Sturm Graz/23), Flögel (Hearts/10), Stranzl (1860 München/1), Prilasnig (Sturm Graz/7) – Herzog (Werder Bremen/78), M. Weissenberger (Bielefeld/5) – Vastic (Sturm Graz/27)

Hinten: Markus Schopp, Roland Kirchler, Christian Mayrleb, Michael Hatz, Eduard Glieder, Gilbert Prilasnig, Thomas Winklhofer, Andreas Herzog, Guenter Schiesswald. Mitte: Thomas Floegel, Andreas Lipa, Juergen Leitner, Martin Stranzl, Ernst Dospel, Ivica Vastic. Vorne: Martin Amerhauser, Enrico Kulovits, Franz Wohlfahrt, Co-Trainer Dietmar Constantini, Teamchef Otto Baric, Tormanntrainer Herbert Feurer, Markus Weissenberger, Guenther Neukirchner.

Streit zwischen DFB und Bayern um Termin des Pokalfinales

Zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und dem FC Bayern München ist wegen der Terminierung des DFB-Pokalendspiels gegen Werder Bremen am 6. Mai erneut ein Streit ausgebrochen. Bayern-Manager Uli Hoeneß warf dem DFB am Dienstag eigenmächtiges Handeln vor und drohte im “Kicker-Sportmagazin” (Dienstagausgabe) sogar mit einem Einsatz der “B- Elf”: “Ich würde dieses Pokalfinale mit der Reserve spielen, die Champions League muss totale Priorität haben.”

Hoeneß sieht das Pokalfinale zwischen den beiden Champions League-Halbfinalspielen gegen Real Madrid “total abgewertet” und wirft dem DFB vor, keine Rücksicht auf die Vereine zu nehmen. “Es wurde überhaupt niemand gefragt, sondern es war Erich Ribbecks Bedingung, das Pokalfinale nicht nach der Saison auszutragen.”

Weltauswahl schlug Bosnien-Herzegowina 1:0

Eine Weltauswahl hat am Dienstag in Sarajevo ein vom Österreicher Günter Benkö geleitetes Freundschaftsspiel unter dem Motto “Football for Peace” Bosnien-Herzegowina mit 1:0 besiegt. Das Siegestor erzielte Roberto Baggio in der 83. Minute aus einem Elfmeter.

+++EISHOCKEY+++

1:4-Niederlage des OEHV-Teams im WM-Test

Österreichs Eishockey-Team hat am Dienstag das erste WM-Testmatch gegen Weißrussland in Minsk mit 1:4 (1:2,0:1,0:1) verloren. Am Donnerstag (16.30) tritt das Team, das am Dienstag noch ohne Martin Hohenberger, Philipp Lukas und Arthur Marczell auskommen musste, nochmals gegen die Weißrussen an.

+++OLYMPIA+++

Handel mit Dopingmitteln blüht vor den Spielen in Sydney

Die bevorstehenden Olympischen Spiele tragen dazu bei, dass der Handel mit illegalen Dopingpräparaten in Australien blüht. Das ist das Ergebnis eines vertraulichen Berichts des Nationalen Rates für Illegale Drogen, aus dem die Zeitung “Sydney Morning Herald” am Dienstag zitierte. Darin heißt es unter anderem, dass der Zoll in den vergangenen vier Jahren 25 Mal so viele Dopingmittel beschlagnahmt hat als je zuvor.

Das Nationale Olympische Komitee Australiens (AOC) forderte die Einrichtung einer Spezialeinsatztruppe zur Aufdeckung und Verhütung des Handels sowie zur Festnahme von Kriminellen, die “harte Sportdrogen” verkaufen, erklärte AOC- Generalsekretär Craig McLatchey.

kombi-sky-startseite

Textquelle: APA

Artikelbild: GEPA