Zeltlager statt Luxushotel beim FSV Mainz

via Sky Sport Austria

Der FSV Mainz 05 geht in der Vorbereitung auf die Frühjahrssaison neue Wege. Anstatt in warmen Gefielden an der Form zu feilen, geht es für die Mannschaft von Coach Martin Schmidt in den Schnee. Der Schweizer hat seine Spieler zu einem dreitägigen Kurztrip in seine Heimatregion Wallis eingeladen. Dort steht vor allem das Teambuliding im Mittelpunkt.

Gleich nach der Ankunft und Einkleidung wanderten ÖFB-Teamspieler Julian Baumgartlinger und Co. mit speziellen Schneeschuhen hoch auf den Belalp. Anschließend ging es nicht im Sessellift zurück ins gemütliche Hotel. Eigens war auf 2.700 Meter Höhe ein Zeltlager errichtet worden. Bei deutlichen Minusgraden mussten die Fußballer zusammenrücken, um der Kälte zu trotzen.

 

starter-bundesliga-beitrag

 

Zeltlager statt Luxushotel

 

Damit sich die Profis von den Frostbeulen erholen können, geht es für die Mainzer ab Mittwoch ins Trainingslager nach Marbella in Spanien. ;-)

 

Artikelbild: (c) Twitter @1FSVMainz05