Zlatko Dedic: Vom Elfer-Buhmann zum Matchwinner

via Sky Sport Austria

Wacker Innsbruck Angreifer Zlatko Dedic wurde nach dem Schlusspfiff im gestrigen Duell gegen Austria Lustenau von seinen Mitspielern gefeiert. Wie schon einige Male in dieser Saison, war der Slowene auch gegen die Vorarlberger goldrichtig gestanden und sicherte der Mannschaft von Karl Daxbacher mit zwei Toren die Tabellenführung in der sky go Ersten Liga.

In der ersten Hälfte hatte die Situation allerdings noch ganz anders ausgesehen. Bei einem Foul-Elfmeter der zum wichtigen Ausgleich hätte führen können, überkam den Stürmer ein kleiner Lässigkeitsanfall – Lustenau Torwart Nicolas Mohr konnte den schwach geschossenen Strafstoß problemlos festhalten.

Dedic vergibt Elfmeter

Video enthält Produktplatzierungen

Auch Wacker-Präsident Gerhard Stocker war im Halbzeit Interview nicht gerade angetan von der Ausführung.

Stocker: “Einen Elfer soll man so nicht schießen”

Video enthält Produktplatzierungen

In zweiten Hälfte machte es Zlatko Dedic dann allerdings viel besser und wurde seinem Ruf als Torjäger gerecht. Das Ergebnis: zwei Standards, zweit Dedic-Tore und die Tabellenführung für Wacker Innsbruck.

Dedic trifft zum Ausgleich

Video enthält Produktplatzierungen

Dedic schnürt den Doppelpack

Video enthält Produktplatzierungen

Dedic-Doppelpack sichert Wacker-Sieg über Lustenau