Video enthält Produktplatzierungen

Znojmo feiert Heimsieg über Innsbruck

via Sky Sport Austria

Der HC Orli Znojmo hat seinen Rückstand in der Tabelle auf HC TWK Innsbruck „Die Haie“ weiter verkürzt. Im direkten Duell setzten sich die roten Adler vor heimischem Publikum mit 6:4 durch. Bei ihrem vierten Heimsieg en suite profitierten sie von einem starken Auftaktdrittel.

Der HC TWK Innsbruck “Die Haie“ startete enorm druckvoll in diese Begegnung – und wurde früh belohnt: Alexandre Lavoie bekam die Scheibe nach 69 Sekunden von Mario Lamoureux perfekt serviert und netzte zur frühen Führung der Gäste. Der HC Orli Znojmo wurde aber mit Fortdauer des ersten Abschnitts deutlich besser und schaffte durch Nicolas Hlava den Ausgleich. Dann legten die Tschechen nahezu im Minutentakt nach: Erik Nemec besorgte während des ersten Powerplays in Minute 16 die Führung. 31 Sekunden später erhöhte David Bartos auf 3:1. Jan Lattner traf etwa zwei Minute vor Ende der ersten Drittelpause zum 4:1.

Im zweiten Abschnitt – Luka Gracnar löste Rene Swette im Tor der Haie ab – knöpfte Znojmo an sein starkes Startviertel an und Marek Kalus stellte 19 Sekunden nach Wiederbeginn mit einem Blue-Liner auf 5:1. Doch die Österreicher steckten nicht auf und konnten durch starkes Überzahlspiel bis zum zweiten Break zwei Tore aufholen: Ondrej Sedivy Schuss wurde von einem Gegenspieler ins eigene Tor abgefälscht und Andrew Clark netzten für die Innsbrucker.

Im vermeintlichen Schlussdrittel gelang es zunächst keinem Team ein weiteres Tor zu erzielen. Levko Koper machte dann in der 49. Spielminute den Anschlusstreffer für die Innsbrucker, die fortan auf den Ausgleich drückten und auch deutlich mehr Chancen vorfanden. In den Schlussminuten warfen die Innsbrucker alles nach vorne und nahmen auch Tormann Gracnar vom Eis. Der fünfte Treffer blieb ihnen verwehrt, auch weil Znojmo-Schlussmann Teemu Lassila starke Saves zeigte. Allan McPherson fixierte mit einem Empty-Net-Treffer den Endstand.

Beitragsbild: GEPA

Quelle: www.erstebankliga.at