Znojmo gewinnt auch in Ljubljana

via Sky Sport Austria
Der HC Orli Znojmo siegte am Sonntag in Ljubljana 2:1 und gewann damit auch das zweite Spiel der Qualifikationsrunde.

Je länger das Spiel dauerte, umso mehr übernahm der HC Orli Znojmo in Ljubljana das Kommando. Die Verteidigung und Goalie Jeff Frazee verhinderten jedoch mit großem Einsatz einen Treffer der Gäste. Das erste Tor schossen dann die Slowenen: Bostjan Groznik war mit einem Distanzschuss erfolgreich (20.). Nach Wiederbeginn verabsäumten es die Hausherren in zwei Überzahlspielen ihre Führung auszubauen. Dies bestrafte der Vizemeister zur Halbzeit: Nach Zuspiel von Jan Lattner traf Antonin Boruta zum 1:1.

Chancen auf weitere Treffer gab es in Drittel 2 auf beiden Seiten,  Jeff Frazee bzw. Marek Schwarz agierten allerdings in Bestform und ließen keine weiteren Treffer mehr zu. Zu Beginn des Schlussdrittels achteten beide Teams zunächst auf die Defensive. Als sich das Spiel dem Ende näherte, nahmen die Gäste mehr Risiko und wurden in Minute 56 mit dem Game Winner durch Martin Podesva belohnt. Ljubljana  versuchte nochmals zu antworten, Marek Schwarz und Co. brachten den knappen Sieg aber über die Zeit.

Erste Bank Eishockey Liga, 2. Qualifikationsrunde:
So, 22.01.2017: HDD Olimpija Ljubljana – HC Orli Znojmo 1:2 (1:0,0:1,0:1)
Referees: BABIC/LEMELIN; Zuseher: 711
Tore OLL: Groznik (20.)
Tore ZNO: Boruta (30.), Biro (56.)

Quelle: erstebankliga.at

Artikelbild: GEPA