Znojmo überrollt Bulldogs im Schlussdrittel

via Sky Sport Austria

Hochspannung war angesagt am Freitagabend in Znojmo. Die Hausherren starteten mit viel Schwung in die Partie. Die sichtlich mit viel Selbstvertrauen agierenden Gäste aus dem Ländle ließen sich aber nicht sonderlich beeindrucken und entschieden das Startdrittel nach einem sehenswerten Konter für sich. Cody Sylvester (10.), der damit im siebten Spiel in Folge anschreiben konnte, verwertete ein perfektes Zuspiel zur Führung. Auch im Mittelabschnitt sorgten die Tschechen für viel Druck auf das Gehäuse des starken Florian Hardy. Den Gewaltschuss von Libor Sulak (28.) zum Ausgleich konnte aber auch er nicht verhindern. Die Bulldogs hatten aber postwendend eine Antwort parat. Kevin Macierzynski (31.) wurden schön freigespielt und sorgte für die neuerliche Führung der Vorarlberger. Die “Roten Adler” antworteten mit wütenden Angriffen, allein ein weiterer Torerfolg wollte sich vorerst nicht einstellen.

Doppelschlag bringt Entscheidung
Im Schlussdrittel war es dann soweit – Colton Yellow Horn (47./pp1) musste im Powerplay nur noch zum 2:2 abstauben. Nach dem Ausgleich zeigte sich ein anderes Bild. Nun war plötzlich Dornbirn am Drücker, stürmte aber ohne Absicherung nach Vorne und musste prompt einen Doppelschlag hinnehmen. Bartos (52.) und erneute Yellow Horn (52.) trafen innerhalb von 33 Sekunden zum 4:2. Damit war die Entscheidung gefallen – die Tore von McMonagle (57./pp1) und Sulak (58./sh1) waren nur noch für die Statistik.
Erste Bank Eishockey Liga, Qualification Round:
Fr, 20.01.2017: HC Orli Znojmo – Dornbirner Eishockey Club 6:2 (0:1,1:1,5:0)
Referees; NIKOLIC/TRILAR; 2.268 Zuschauer
Tore: ZNO: 1:1 Sulak (28.), 2:2 Yellow Horn (47./pp1), 3:2 Bartos (52.), 4:2 Yellow Horn (52.),  5:2 McMonagle (57./pp1), 6:2 Sulak (58./sh1)
Tore DEC: 0:1 Cody Sylvester (10.), 1:2 Macierzynski (31.)