Zu hohe Ticketpreise bei Arsenal: Bayern-Fans wollen erste fünf Minuten boykottieren

via Sky Sport Austria

Kommenden Dienstag steht der 3. Spieltag der Champions League Gruppenphase auf dem Programm. Der trifft auswärts auf (ab 19 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport HD 1). Die Londoner stehen nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen bereits gehörig unter Druck. Die Bayern hingegen können befreit zum Duell nach London fliegen. Für die Fans des deutschen Rekordmeisters wird es aber eine teure Auswärtsreise. 64 Pfund, umgerechnet rund 90 Euro verlangen die Briten für das billigste Ticket im Gästeblock.

Aufgrund der Preisgestaltung der Engländer rufen die Bayern-Fans auf einer Facebook-Seite mit dem Titel “Without Fans Football is not worth a Penny”, zu einem fünfminütigen Boykott auf.

Der Aufruf im Wortlaut:

“Wir wollen unser Protest gegen diese Preisgestaltung und die sich damit ergebenden Veränderungen in den Stadien ausdrücken. Wir wollen Verbände und Vereine an ihre soziale Verantwortung erinnern und sie davor warnen, weiter an dem Ast zu sägen, auf dem wir alle und auch sie selber sitzen. Wir erklären unsere Unterstützung für Kampagnen wie “20’s plenty” aus England oder “Kein Zwanni für nen Steher”. Gerade die Entwicklung im englischen Fussball sollte ein warnendes Beispiel sein.

Die ersten 5 Minuten des Spiels in London werden so sein, wie der Fussball in Zukunft aussehen wird, wenn dieser Irrsinn weitergeht. Große Lücken auf den Tribünen und keine Stimmung oder Emotionen im Fanblock. Wir wollen in den anschließenden 85 Minuten zeigen, was die Alternative ist und welche Bedeutung eine lebendige Fankultur für den Fussball hat.”

Without Fans Football is not worth a Penny – FB-Seite