Zu viele Rote Karten: Brasilianisches Derby abgebrochen

via Sky Sport Austria

Sao Paulo (APA/Reuters) – Das brasilianische Fußball-Derby zwischen Vitoria und Bahia hat am Sonntag beim Stand von 1:1 elf Minuten vor Schluss abgebrochen werden müssen. Der Schiedsrichter musste so handeln, da die Gastgeber nach ihrer fünften Roten Karte zu dem Zeitpunkt nur noch sechs Spieler am Feld hatten. Aufseiten Bahias hatte es vier Ausschlüsse gegeben.

Bahias 1:1-Torschütze Vinicius hatte mit einem provokanten Torjubel vor den Vitoria-Fans in der 49. Minute die Hausherren zum Toben gebracht. Bei einer Massenschlägerei bekamen viele Spieler etwas ab, der Referee schickte daraufhin drei Bahia- und zwei Vitoria-Akteure mit Rot vom Platz. Einige Minuten später wurde je ein weiterer Spieler ausgeschlossen. In der Schlussviertelstunde sah dann noch ein vierter Vitoria-Spieler Rot. Da ein weiterer Akteur daraufhin den Ball wegschoss und die Ampelkarte sah, musste die Partie regelkonform aufgrund zu weniger Spieler auf dem Feld abgebrochen werden. Nun ist der brasilianische Strafsenat am Zug.