Zum 40. Geburtstag von Totti: Die 40. schönsten Tore der Roma-Legende

via Sky Sport Austria

(APA) – Glückwünsche von Fußball-Größen aus aller Welt, Hunderte jubelnde Fans und eine große Party: Club-Ikone Francesco Totti hat am Dienstag bei der AS Roma seinen 40. Geburtstag gefeiert. “Ich bin glücklich mit meinen Teamkollegen, dem Trainer, meinem Club und meiner Familie und den Fans feiern zu können”, erklärte Totti. Vor dem Training am Morgen jubelten Hunderte Fans ihrem Capitano zu.

“Du bist ein Vorbild, wie der Fußball gelebt und geliebt wird, dafür bin ich unendlich dankbar”, lobte FIFA-Präsident Gianni Infantino in einem Brief an Totti. “Er hat Fußball-Geschichte geschrieben”, urteilte Nationalmannschafts-Kapitän Gianluigi Buffon. Sprinter Usain Bolt wünschte “alles Gute von einer Legende zur anderen”.

Die 40. schönsten Tore von Totti im VIDEO

Fußball-Legende Pele würdigte Totti als “besten Spieler der Welt”, der Argentinier Diego Armando Maradona urteilte: “Auf dem Höhepunkt seiner Karriere war Totti die Nummer eins der Welt.” An der Feier am Abend sollte auch Trainer Luciano Spalletti teilnehmen, obwohl Tottis Frau Ilary Blasi ihn wegen Tottis geringer Einsatzzeiten vergangene Saison als “kleinen Mann” bezeichnet hatte. “Ich schätze den Trainer, wir habe alle das gleiche Ziel, das Beste für die Roma”, sagte Totti. Totti selbst meldete sich eigens dafür auf Facebook an und will dort mit seinen Fans feiern, indem er ihnen vier Fragen für vier Jahrzehnte beantwortet.

Das 1:3 (0:2) auswärts gegen Torino verdarb dem Fußball-Club und seinen Fans erst die Vorfreude auf die Party zum 40. Geburtstag von Kapitän Francesco Totti heute. Auch Tottis Elfmetertor zum zwischenzeitlichen 1:2 – immerhin sein 250. Treffer im 605. Liga-Spiel – konnte die Laune am Sonntag nicht heben.

Für seinen Verein hat der Fußball-Weltmeister von 2006 immer noch eine enorme Bedeutung. Zwar kommt Totti meist nur noch als Joker von der Bank, doch als Identifikationsfigur und Führungsspieler ist er unersetzlich für den Europa-League-Gruppengegner der Wiener Austria (am 20. Oktober in Rom und am 3. November in Wien). “Er ist der Zucker an einem Diät-Sonntag”, schwärmte der “Corriere dello Sport” nach Tottis Elfmeter-Tor in Turin. Die Fans im Stadio Olimpico feierten ihn mit langem Applaus.

Und auch sportlich ist Totti durchaus noch wichtig für sein Team. Vor zwei Wochen drehte er mit einer Vorlage und einem Tor beim 3:2 gegen Sampdoria Genua die Partie. Ende der vergangenen Saison entwickelte sich der Mittelfeldprofi gar zum spielentscheidenden Mann, als er mehreren Spielen als Joker die entscheidende Wende gab. Wie es für die Roma ohne Totti weitergehen könnte, kann sich noch niemand vorstellen.

Legende denkt nicht an Karriereende

Für die Roma-Fans ist ihr “Capitano” längst Heiliger und Legende, seinen Platz in den Geschichtsbüchern hat Totti mit seiner Karriere und seiner Vereinstreue sicher. Mit Paolo Maldini und Javier Zanetti haben nur zwei Profis mehr Serie-A-Einsätze als er, in der ewigen Torschützenliste liegt nur Silvio Piola mit 274 Treffern vor ihm. Um zum ältesten Serie-A-Torschützen zu werden, müsste Totti noch den damals 41 Jahre und 25 Tage alten Alessandro Costacurta überholen.

Doch selbst das scheint bei Totti nicht mehr ausgeschlossen. “Mir geht es gut, warum sollte ich aufhören?”, erklärte er nach seinem starken Auftritt gegen Sampdoria Genua vor zwei Wochen grinsend. “Um auf einem gewissen Niveau zu bleiben, ist der Kopf sehr wichtig. Wenn man im Kopf frei ist, kann man alles schaffen.” Und auch sein Trainer Luciano Spalletti würde wohl weiter auf Totti bauen. “Er kann noch lange spielen, wenn er so trainiert wie im Moment”, betonte der 57-Jährige.

Bild: Getty Images