Zwei Verlierer bei Spielabbruch durch beide Fanlager möglich

via Sky Sport Austria

In der aktuellen Diskussion um mögliche Spielabbrüche im Profifußball könnte es zu kuriosen Konstellationen kommen.

Sollten beide Klubs beziehungsweise ihre Fanlager für einen Spielabbruch verantwortlich sein, gäbe es möglicherweise zwei Verlierer. “Es ist theoretisch denkbar, dass ein Spiel für beide Mannschaften als verloren gewertet wird”, sagte Hans E. Lorenz, Vorsitzender des DFB-Sportgerichts, dem Express.

Spielstand für Entscheidung irrelevant

Beim 6:0 des Rekordmeisters Bayern München bei der TSG Hoffenheim stand die Partie wegen beleidigenden Plakaten gegen Hoffenheims Mehrheitseigner Dietmar Hopp vor dem Abbruch.

“Ungeachtet des Spielstandes von 6:0 für Bayern München wäre das Spiel 2:0 für Hoffenheim gewertet worden”, betonte Lorenz.

Bild: Getty Images