INDIANAPOLIS, IN - NOVEMBER 24: Jakob Poeltl #42 of the Toronto Raptors dunks the ball against the Indiana Pacers on November 24, 2017 at Bankers Life Fieldhouse in Indianapolis, Indiana. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2017 NBAE (Photo by Ron Hoskins/NBAE via Getty Images)

14 Punkte – Pöltl stellt NBA-Karriere-Bestleistung ein

via Sky Sport Austria

Atlanta (Georgia)/Toronto (APA) – Jakob Pöltl hat in der Nacht auf Sonntag (MEZ) mit 14 Punkten seine Karriere-Bestleistung in der NBA eingestellt. Die Toronto Raptors feierten einen deutlichen 112:78-Erfolg bei den Atlanta Hawks. Sie kehrten damit nach zuvor zwei Auswärtsniederlagen auf die Siegerstraße zurück und halten nun bei einer 12:7-Saisonbilanz.

Die Begegnung in Georgia war eine ganz klare Angelegenheit für die Kanadier. Eine Vorentscheidung fiel bereits im zweiten Viertel, das mit 39:14 an die Gäste ging. Pöltl kam bei dem Kantersieg 19:16 Minuten zum Einsatz. Er traf sieben seiner neun Wurfversuche. Zudem holte der 2,13 Meter große Wiener sieben Rebounds, drei davon am offensiven Brett. 14 Punkte in der NBA hatte er erstmals am 22. Oktober beim 128:94 gegen die Philadelphia 76ers verzeichnet.

Angeführt von Norman Powell (17) und Jonas Valanciunas (16) scorten bei den Kanadiern sieben Spieler zweistellig. Erfolgreichster Werfer der Gastgeber war Dennis Schröder (14), der Deutschland am Montagabend im Schlager der WM-Qualifikation gegen Österreich in Schwechat ebenso nicht zur Verfügung steht wie Pöltl dem ÖBV-Team.

NBA-Leader Boston Celtics gewann bei den Indiana Pacers 108:98. Kyrie Irving erzielte 25 Punkte. In der Western Conference behaupteten die Houston Rockets mit einem 117:102 gegen die New York Knicks, wobei James Harden 37 Zähler verbuchte, die alleinige Führung vor den Golden State Warriors, die ein 110:95 gegen die New Orleans Pelicans feierten. Stephen Curry markierte 27 Punkte für den Titelverteidiger. Schlusslicht Dallas Mavericks sorgte mit einem 97:81 gegen Oklahoma City Thunder für eine Überraschung. Altmeister Dirk Nowitzki war mit 19 Zählern der Topscorer der Texaner. Nächster Gegner der Kanadier sind in der Nacht auf Donnerstag die Charlotte Hornets.

Beitragsbild: Getty Images