1860 München entlässt Coach Runjaic – Bierofka übernimmt

via Sky Sport News HD

München (APA/dpa) – Der deutsche Fußball-Zweitligist 1860 München hat Trainer Kosta Runjaic am Dienstag beurlaubt. Die “Löwen” reagierten damit auf den schwachen Saisonstart, nach dem 1:1 am Montagabend gegen Kaiserslautern liegt der Verein nur auf Rang 14 der Tabelle. Der Vorsprung zur Abstiegszone beträgt nur einen Punkt.

Ismaik degradiert Eichin

 

Der in Wien geborene Runjaic hatte 1860 erst im Sommer übernommen. Die Trennung vom 45-jährigen Deutschen wurde dem Vernehmen nach bei einer Krisensitzung mit Investor Hasan Ismaik beschlossen. Der Geldgeber aus Abu Dhabi war für das Spiel gegen Kaiserslautern eingeflogen, vom Auftritt der Mannschaft, bei der der Steirer Michael Liendl nicht im Aufgebot stand, aber nicht überzeugt.

Bierofka übernimmt

Neben Kosta Runjaic wurden auch die Geschäftsführer Thomas Eichin und Raed Gerges abberufen. Wie Investor Hasan Ismaik bekanntgab, wird Eichin nur noch Sportchef bleiben. Große Hoffnungen ruhen nun auf Daniel Bierofka, der 1860 im Frühjahr als Interimscoach vor dem Abstieg bewahrt hatte und auch jetzt wieder einspringt.

Bierofka: “Ohne Angst nach Braunschweig”

 

Ismaik war 2011 bei den Münchnern eingestiegen und ist inzwischen der Mann, der auch in sportlichen Belangen das Sagen hat. Zuletzt hatte es bereits Bestrebungen gegeben, ihn aus dem Club zu drängen. Ismaik bekräftigte aber am Dienstag: “Ich werde so lang bleiben, bis ich 1860 da sehe, wo er hingehört, unter den besten Vereinen Deutschlands.”

Bild: Getty Images