KAPFENBERG,AUSTRIA,13.FEB.16 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, ece bulls Kapfenberg vs BC Vienna. Image shows Stjepan Stazic (Vienna). Photo: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

ABL: Overtime-Sieg von Wien über Gmunden

via Sky Sport Austria

Dem dezimierten BC Hallmann Vienna gelang in der 27. Runde der ADMIRAL Basketball Bundesliga ein 90:88-Overtimesieg über die Swans Gmunden. Ohne den beiden Neuzugängen Nikola Maravic (er wird John Ofoegbu ersetzen) und DaVonte Lacy, sowie den rekonvaleszenten Christoph Nagler, rang sich der amtierende Supercup-Sieger zum 15. Saisonsieg durch. In einem über 45 Minuten ausgeglichenen Spiel war es schlussendlich Stjepan Stazic, der Wien mit der Schlusssirene zum zweiten Saisonsieg über Gmunden warf. Der BC bleibt weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz, Gmunden auf Rang 9 – und damit vorübergehend außerhalb der Play-Off Plätze.

Der mittlerweile 7. Heimsieg des BC Hallmann Vienna war lange in Gefahr, weil Inside offensiv die Optionen fehlten und die Swans Gmunden am Rebound überlegen waren (26:40). Den Unterschied machte schlussendlich dann doch die Routine der Wiener aus – denn mit 6 gegenüber 17 Turnover waren Stjepan Stazic & Co ballsicherer und doppelt so oft aus Ballverlusten (20:7 Punkte) erfolgreich.

Stazic war mit 23 Punkten Top-Scorer der Begegnung, zudem kam er auf 7 Assists und 3 Steals. Jonathan Fairell verpasste mit 17 Punkten und 9 Rebounds nur knapp ein weiteres Double-Double. Diesen gelang zum bereits 5. Mal in dieser Saison Chris McLaughlin, der in der Niederlage 16 Punkte (70% aus dem Feld) und 11 Rebounds hatte. Bester Werfer der Oberösterreicher war Daniel Friedrich mit 19 Punkten.

Der BC Hallmann Vienna trat ohne John Ofoegbu an. Sein Try-Out-Vertrag wurde nicht verlängert und den US-Center zog es nach nur zwei Spielen für den Vizemeister (7 PTS, 3 RB) zu Ribeira Sacra CB Breogan Lugo in die zweite spanische Liga. Als Ersatz holten die Wiener kurz vor Transferschluss den serbischen Center Nikola Maravic. Der 2,12-Mann kommt vom bulgarischen Erstligisten Cherno More. Für den, in finanzielle Turbolenzen geratenen, Klub machte Maravic in durchschnittlich 27 Minuten 13,5 Punkte und holte 6,9 Rebounds. Er war gegen Gmunden – wie auch der weitere Neuzugang DaVonte Lacy – noch nicht dabei. Ebenso fehlte Christoph Nagler, der nach überstandener Hüftoperation kommende Woche ins Teamtraining einsteigen soll.

Abgeschlossen wird die 27. Runde der ADMIRAL Basketball Bundesliga am Montag (29. Februar) mit dem Spiel Klosterneuburg Dukes gegen magnofit Güssing Knights. Die Partie wird ab 18.45 Uhr live auf Sky Sport Austria HD übertragen.

Text: Admiral Basketball Bundesliga

Artikelbild: GEPA