PORTO ALEGRE, BRAZIL - MARCH 12: (L-R) Luciano of Gremio and Edenilson of Internacional argue during the match  for the Copa CONMEBOL Libertadores 2020 at Arena do Gremio on March 12, 2020 in Porto Alegre, Brazil. (Photo by Lucas Uebel/Getty Images)

Acht Rote Karten bei Stadtderby in Porto Alegre

via Sky Sport Austria

Wie in zahlreichen Ligen Europas wird auch in Brasilien die Saison unterbrochen, aber noch rollt der Ball in Südamerika – und die Spieler scheinen heißsporniger denn je zu sein.

Der brasilianische Klassiker zwischen Gremio und Internacional Porto Alegre endete mit einem torlosen Remis. Das Ergebnis brachte die Gemüter nicht in Rage.

Aber kurz vor dem Abpfiff kam es zu einer Rudelbildung par exellence. Schiedsrichter Fernando Rapallini schickte nach einer Schlägerei unter den Spielern gleich acht Akteure mit einer Roten Karte vom Platz.

Auf Seiten von Gremio Porto Alegre sahen Luciano (88.), Pepe (88.), Caio Henrique (90+5) und Paulo Miranda (90+6) die Ampelkarte. Beim Stadtrivalen flogen Edenilson (89.), Moises (89.), Cuesta (90+5) und Praxedes (90+7) vom Platz.

Zeit sich zu beruhigen werden sie jetzt haben: Die Copa Liberdaores wird wegen des Coronavirus bis 21. März unterbrochen.

Bild: Getty Images