Video enthält Produktplatzierungen

Ajax erkämpft sich Remis gegen Juventus

via Sky Sport Austria

Juventus Turin haben sich am Mittwoch eine gute Ausgangsposition für den Einzug ins Semifinale der Fußball-Champions-League verschafft, die Italiener holten bei Ajax Amsterdam ein 1:1.

Messis Dauerrivale Ronaldo war in Amsterdam zumeist unsichtbar – und dennoch in einem entscheidenden Moment präsent. Der Portugiese stellte in der 45. Minute per Hechtkopfball auf 1:0 für Juventus und jubelte über seinen 125. Champions-League-Treffer. Nur 31 Sekunden nach Wiederanpfiff schlenzte Neres den Ball nach einem Fehler von Joao Cancelo, der das Ronaldo-Tor vorbereitet hatte, zum 1:1 ins lange Eck. In der Folge spielte fast nur noch Ajax, das Siegestor gelang den Niederländern aber nicht mehr.

Dennoch könnte auch für Ajax noch einiges möglich sein: Der niederländische Rekordmeister verlor das Achtelfinal-Hinspiel gegen Real Madrid mit 1:2 und gewann dann im Estadio Bernabeu mit 4:1. Dieser Erfolg und das darauffolgende Remis gegen Juventus hatten zur Folge, dass die “Oranjes” in der UEFA-Fünfjahreswertung Österreich an die zwölfte Stelle verdrängten. Daher gibt es für den österreichischen Meister 2020 definitiv keinen Fixplatz in der Champions League.

Ronaldo trifft zur Führung

Video enthält Produktplatzierungen

Neres mit dem Ausgleich

Video enthält Produktplatzierungen
13-04-tipico-buli-samstag

Beitragsbild: Gettyimages