LEVERKUSEN,GERMANY,24.OCT.15 - SOCCER - 1. DFL, 1. Deutsche Bundesliga, Bayer 04 Leverkusen vs VfB Stuttgart. Image shows Martin Harnik (Stuttgart). Photo: GEPA pictures/ Witters/ Uwe Speck - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Alle Spiele, alle Tore vom gestrigen DFB-Pokal-Abend

via Sky Sport Austria

Dortmund zerlegt Paderborn 7:1

Der dreimalige Cupsieger Dortmund besiegte den von Stefan Effenberg trainierten Zweitligisten SC Paderborn mit 7:1.

 

Leverkusen gibt sich auf der anderen Rheinseite keine Blöße und gewinnt klar mit 6:0

Leverkusen sorgte im kleinen Rheinderby gegen die Viktoria aus Köln schnell für klare Verhältnisse und gewinnt mit 6:0.

 

Der FC Augsburg holt sich im Pokal gegen Freiburg neuen Mut für die Saison

Augsburg zeigte sich bei Bundesliga-Absteiger Freiburg unbeeindruckt von den Rückschlägen in den vergangenen Wochen und siegte im Breisgau klar mit 3:0.

 

Elfmeterkrimi: Heidenheim erstmals im Achtelfinale

Der 1. FC Heidenheim steht erstmals im Achtelfinale des DFB-Pokals. Im Zweitligaduell beim SV Sandhausen setzte sich die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen mit 4:3 durch.

 

Ujah nimmt die Geißböcke auf die Hörner – Werder steht durch den 1:0-Heimsieg im Achtelfinale

Ein früherer “Geißbock” hat den 1. FC Köln auf die Hörner genommen: Ausgerechnet Anthony Ujah schoss Werder Bremen gegen seinen Ex-Klub ins Achtelfinale des DFB-Pokals.

 

Die Fohlen schlagen Schalke

Mit der zweiten Pleite innerhalb von 75 Stunden gegen Borussia Mönchengladbach ist Schalke 04 in die erste sportliche Krise geschlittert. Drei Tage nach dem 1:3 in der Bundesliga mit dem brutalen Foul von Johannes Geis verloren die Königsblauen auch in der zweiten Runde des DFB-Pokals 0:2 (0:1) – diesmal nach einem kapitalen Ausrutscher von Joel Matip.

 

Der VFB siegt schwäbisch sparsam in Jena und steht unter den letzten 16

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart ist durch einen glanzlosen Pflichtsieg ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen und hat die Diskussionen um den umstrittenen Trainer Alexander Zorniger zumindest vorerst beendet. Die Schwaben setzten sich beim Viertligisten Carl Zeiss Jena mit 2:0 (1:0) durch und überstanden erstmals seit 2012 die zweite Runde.