INNSBRUCK,AUSTRIA,07.NOV.14 - SOCCER - Sky Go Erste Liga, FC Wacker Innsbruck vs SV Horn. Image shows the rejoicing of Marco Kofler, Zeljko Djokic and Thomas Bergmann (Wacker). Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

Alle Stimmen zur 18. Runde der Sky Go Ersten Liga

via Sky Sport Austria

Wien, 7. November 2014. Alle Stimmen zur 18. Runde der von Sky Sport Austria.

 

– SV Horn 2:0 (2:0)

 

(Interimstrainer und Sportdirektor ):

…nach dem Spiel: „Mich freut es für die Mannschaft, dass sie sich endlich belohnt hat. Die letzten zwei Spiele waren schon gut, aber wir wurden nicht belohnt. Es war verdient, wir haben viele Chancen gehabt und hätten noch höher gewinnen können.“

…über die Proteste der Fans: „Ich sage dazu gar nichts mehr. Wir wechseln einen Spieler ein (Hölzl), der wird ausgepfiffen, sind 2:0 vorne und machen eine super Partie, sind überlegen und dann gibt es „Klausner raus“-Rufe. Ich weiß nicht, ob das Fans sind. Leider ist das so, aber nochmal: für mich ist wichtig, dass wir gewonnen haben. Die Mannschaft hat dann entschieden, dass sie nicht rüber geht –das ist die Entscheidung der Mannschaft, da mache ich nichts dagegen.“

….ob es am Montag einen neuen Trainer gibt: „Man muss schauen, es gibt jetzt Gespräche am Wochenende und dann werden wir sehen, ob wir nächste Woche oder im Jänner einen Trainer präsentieren.“

 

(Trainer SV Horn):

…nach dem Spiel: „Die Gegentore waren zwei Geschenke und dann hat so eine Mannschaft wie Innsbruck alles im Griff gehabt, das Selbstvertrauen war wieder da. Wir haben nach dem 1:0 eine ‚Mörder-Chance‘ zum Ausgleich gehabt. Wir haben uns heute selber geschlagen.“

…über die Innsbrucker Fans: „Es ist alles ein bisschen überzogen von der Tribüne da drüben, sie sollten die Mannschaft mehr unterstützen, es ist eine junge Mannschaft, für die es schwer ist in der Ersten Liga zu spielen, wenn man von oben runter kommt.“

 

(Spieler ):

…nach dem Spiel: „Wichtig war, dass wir nach sechs Spielen, die wir nicht gewonnen haben, heute wieder mal angeschrieben haben. Wir hätten höher gewinnen können. Ich bin froh, dass wir heute als Sieger vom Platz gehen.“

 

(Spieler ):

…nach dem Spiel: „Die Leistung war heute ok – im kämpferischen Bereich, im Zweikampfverhalten und defensiv haben wir gut gearbeitet. Wir sind etwas tiefer gestanden und mit unseren schnellen Spitzen kommen wir dann zu Möglichkeiten.“

…über das Nicht-Verabschieden nach dem Spiel von den Fans: „Es ist so, dass während dem Spiel keine Unterstützung da war und wenn dann „Klausner raus“ gerufen wird, ist das auch nicht in Ordnung. Ich kann den Frust der Zuschauer verstehen, die letzten Jahre und auch der Herbst waren nicht so wie wir uns das vorgestellt hätten. Wenn es immer nur heißt „Klausner raus“, „Streiter raus“, oder irgendwer raus, dann sehe ich keinen Grund, warum wir uns verabschieden sollten.“

 

 (Spieler ):

…über die Stimmung im Verein und außerhalb: „In der Mannschaft selbst gibt es genug Ruhe, außerhalb sieht es nicht so gut aus. Ich denke, dass wir bewiesen haben, dass wir eine tolle Mannschaft sind und zusammenhalten.“

 

(Sky Experte):

…über Jürgen Säumels Aussagen: „Verständlich. Ich glaube, dass man es jetzt gut sein lassen sollte. Einerseits braucht die Mannschaft die Unterstützung und andererseits sollten die Spieler den Kontakt zu den Fans wieder suchen.“

…über Wacker Innsbruck: „Der Sieg war dringendst nötig um unten wegzukommen und den Fans und dem Verein den Glauben an der Mannschaft wieder zu schenken.“

…über den richtigen Zeitpunkt für einen neuen Trainer: „Ich denke, dass ein neuer Trainer, wenn er jetzt noch während der Herbstsaison kommt, negativ belastet in die beiden Spiele vor der Winterpause geht. Ohne Vorbereitung mit seiner Mannschaft und dem einen oder anderen neuen Spieler ist es schwieriger.“

 

1:1 (0:0)

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: „Ich glaube, wenn der Schiedsrichter einen normalen Tag gehabt hätte, dann hätte er einen Elfer und ein Tor für uns gegeben. Und wir hätten die Partie klar gewonnen. Sonst sehen sie alles, nur die wichtigsten Sachen nicht. Für mich war der Verweis auf die Tribüne ein Missverständnis, ich habe ihn nicht geschimpft und nicht persönlich angegriffen (Satz des Anstoßes: „Bist du deppert, wie kann man den Elfer nicht geben“).

 

 (Trainer ):

…nach dem Spiel: „Ich kommentiere die Schiedsrichterentscheidungen nicht, das sind auch Menschen und machen Fehler. Als Trainer, auch mein Kollege Kurt Russ, sind wir auch nur Menschen und reagieren in diesen Szenen emotional. Es waren Entscheidungen auf beiden Seiten nicht in Ordnung. Wir Trainer sollten uns aber auf unsere Aufgabe konzentrieren, obwohl man soll die Fakten auch ansprechen dürfen. Ich weiß, dass sie das nicht absichtlich machen. Es könnte aber auch gravierende Auswirkungen haben. Wir sind auch nur Menschen und davon lebt der Fußball.“

 

(Sky Experte):

…über das Spiel: „Beide wollten nicht verlieren und haben erst in der Pause erkannt, dass ein Unentschieden zu wenig ist. Ab der 2. Hälfte war alles drin, was den Fußball so schön macht.“

 

  – 1:0 (0:0)

 

 (Siegestorschütze ):

…nach dem Spiel: „Super, heute war es extrem wichtig für die Tabelle und die Stimmung vor der Länderspielpause, auch für unsere Fans – heute war das 10-jährige Jubiläum der Wolfbrigade und jetzt können wir gemeinsam feiern. In der Ersten Liga kann jeder jeden schlagen und jetzt sind wir schon 4. Wir haben unseren Kopf frei.“

 

 (Trainer ):

…nach dem Spiel: „Die 1. Halbzeit war extrem schwierig für uns, wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen, haben auf drei Positionen in der Halbzeit umgestellt und sind dann durch eine Standardsituation in Führung gegangen. Wir haben die bis zum Schluss tapfer verteidigt.“

 

 (Trainer ):

…nach dem Spiel: „Wir haben heute eigentlich nichts zu Wege gebracht – null Tore, null Punkte. Wir sind zu schwach, um ins leere Tor zu schießen. Das Spiel war gefällig, St. Pölten war zwar da, aber sie waren nicht so unglaublich gefährlich, da hätten wir heute gewinnen müssen. Das haben wir nicht und das ist traurig.“

 

 (Sky Experte):

…über : „Er ist immer mit viel Herz und Leidenschaft dabei, auch im Training und heute war er wieder der Goldtorschütze für seine Mannschaft. Da lässt es sich die nächsten zwei Wochen gut schlafen.“

 

3:1 (1:0)

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: „Es ist eine Auszeichnung für uns und die einzelnen Spieler, dass sie Adi Hütter rauf holt. Wir freuen uns darüber. Wenn wir gewinnen und eine gute Leistung zeigen freut es uns noch mehr.“

…über Venuto und Pires: „Man darf nicht mehrere Stufen auf einmal nehmen. Ich bin zuversichtlich, dass sie die nächsten zwei Spiele auf alle Fälle bei uns sind. Wir sind sehr zufrieden mit den Jungs, menschlich und fußballerisch sind sie eine Bereicherung für uns.“

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: „Ich habe gewusst, dass sie stark kombinieren. Wir waren nicht konsequent genug, das dritte Tor haben wir uns selber geschossen. Die Räume nicht eng gemacht und in der 1. Halbzeit ein, zwei gute Möglichkeiten vorgefunden. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre mehr möglich gewesen. Die heutige Leistung ist sicher nicht das, was wir können. Wir sind vielleicht noch nicht so weit. Wir arbeiten daran, haben eine gute Entwicklung gemacht und müssen konstanter werden.“

 

(Sky Experte):

…über das Spiel: „Die Lieferinger befinden sich im Moment in einer Phase, in der sie gegen die Top-Teams besser spielen, als gegen kleinere Mannschaften. Liefering war spritziger, aktiver und hat verdient gewonnen.“

 

FAC – 0:0 (0:0)

 

(Trainer FAC):

…nach dem Spiel: „Schade, mit einer sehr guten Leistung und vielen Chancen konnten wir nicht den Sieg einfahren. Mit der Leistung bin ich zufrieden und gegen den Tabellenführer einen Punkt zu machen, damit kann man zufrieden sein. Phasenweise waren wir besser, der Gegner hat uns phasenweise dominiert, wir aber die klareren Chancen gehabt. So wie wir uns präsentieren gefällt mir das, ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir müssen aber schauen, dass wir enge Spiele in Zukunft auch gewinnen.“

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: “Der FAC hat gut gepresst und uns nicht ins Spiel kommen lassen, sie haben selbstbewusst gespielt und wir nicht. In der Pause habe ich ihnen gesagt, was Sache ist. Die 2. Hälfte war besser, aber es war heute auf keinen Fall mehr drinnen. Der FAC hat viele Spiele hintereinander nicht verloren und das ist kein Zufall. Sie haben eine gute Mannschaft. Wir tun uns auswärts schwerer. Die 1. Halbzeit hat mir überhaupt nicht gefallen, die 2. war besser – ein gerechtes Unentschieden.

…über das Fehlen von : „Er ist ein wichtiger Spieler, aber man muss einmal ohne Spieler auch auskommen können.“

 

(Sky Experte):

…über das Spiel: „In der 1. Halbzeit war es sehr knapp, der FAC war präsenter, dem Tabellenführer überlegen. Ich denke mit so einem Spiel wie heute, ein 0:0 gegen einen starken Gegner, damit kann man leben.“