Altach-Stürmer Aigner: “Stehen nicht zu unrecht vorne”

via Sky Sport Austria

Der SCR Altach absolviert derzeit in Spanien sein Winter-Trainingslager. Neo-Coach Martin Scherb kann dabei auf seinen gesamten Kader zurück greifen. Auch Angreifer Hannes Aigner ist wieder voll ins Training eingestiegen. Der 35-Jährige laborierte während der gesamten Herbstsaison an einem Knochmarksödem in der Ferse und konnte so kein einziges Spiel für den Winterkönig bestreiten. Im Sky-Interview mit Johannes Hofer spricht Aigner über die schweren Monate: “Natürlich ist es blöd, wenn man nicht mithelfen kann aber dadurch, dass wir erfolgreich waren, ist es ein wenig leichter gewesen.” Großen Druck will sich der Stürmer für das Frühjahr aber keinen auferlegen: “Wir sind in einer richtig guten Situation, haben richtig gute Spiele gemacht und wissen, dass wir gute Gegner schlagen können. Das gibt uns Selbstvertrauen und dann schauen wir wo es für uns hingeht.” Für den neuen Trainer findet Aigner nur lobende Worte.

 

Hannes Aigner: “Karten Spielen ist bei uns sehr aktuell”