Andreas Gruber: „Es war eine unglaubliche Mannschaftsleistung.“

via Sky Sport Austria
  • Matthias Maak: „Es war eine komplett andere Mannschaft heute am Platz als vorige Woche.“
  • Anton Pfeffer zur Leistung von FC Wacker Innsbruck: „Es ist keinem vorzuwerfen, dass sie gegen den Trainer gespielt hätten.“
  • Karl Daxbacher über ein mögliches Ende als Trainer von FC Wacker Innsbruck: „Wenn das so sein sollte, werde ich das akzeptieren.“

FC Wacker Innsbruck spielt 0:1 gegen SV Mattersburg. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

FC Wacker Innsbruck – SV Mattersburg 0:1 (0:0)
Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer

(FC Wacker Innsbruck):
…über das Spiel: „Es war eine komplett andere Mannschaft heute am Platz als vorige Woche. Es sind noch genügend Spiele ausständig. Wir sind fokussiert und wir wollen spielen.“

…auf die Frage, ob man den Abstiegskampf heute offiziell einläuten könne: „Definitiv.“

(FC Wacker Innsbruck):
…über das Spiel: „Es ist eine bittere Niederlage. Es war klar, wer das erste Tor schießt, wird das Spiel gewinnen und das waren nicht wir.“

(Trainer FC Wacker Innsbruck):
…über ein mögliches Ende als Trainer von FC Wacker Innsbruck: „Wenn das so sein sollte, werde ich das akzeptieren. Wenn man nicht gewinnt, muss man damit rechnen.“

(Geschäftsführer Sport FC Wacker Innsbruck):
…über die Trainerfrage: „Klar, dass diese Fragen kommen, aber ich werde kein Statement dazu abgeben. Wir werden das analysieren. Es ist klar, dass es eine schwierige Situation ist.“

(Präsident FC Wacker Innsbruck / Aufsichtstratsvorsitzender tipico Bundesliga):
…über die Aufteilung der TV-Gelder für die Bundesliga: „Die Diskussion war von den Medien geschürt. Wir haben einen Kompromiss gefunden. Alle elf Vereine haben sich bewegen müssen und haben sich bewegt. Wenn 12:0 dafür gestimmt wird, sollte man davon ausgehen, dass alles hält. Wir müssen einig sein, um als Marke auftreten zu können.“

(SV Mattersburg):
…über das Spiel: „Es war eine komische Partie. In der ersten Halbzeit hätte es schon 4:4 stehen können. Es ist schön, mal wieder zu Null zu spielen.“

…über den weiteren Saisonverlauf: „Es sind noch zwei Spiele und nächste Woche wird es ein richtig geiles Spiel gegen Rapid. Es wäre toll, wenn so viele Fans wie möglich ins Stadion kommen.“

(SV Mattersburg):
…über das Spiel: „Es war eine unglaubliche Mannschaftsleistung von uns. Der Trainer hat uns super eingestellt – ein verdienter Sieg.“

(Trainer SV Mattersburg):
…über die weitere Saison: „Vier Punkte sind möglich. Wir haben Sonntag Rapid vor der Brust. Ich hoffe, dass das Stadion gut besucht sein wird.“

(Sky Experte):
…über Karl Daxbacher: „Das einzige, was Daxbacher der Mannschaft vorwerfen kann, ist, dass sie ihre Torchancen nicht verwertet hat. Es ist keinem vorzuwerfen, dass sie gegen den Trainer gespielt hätten.“