Ausnahmeathlet Hirscher gibt Rücktritt bekannt

via Sky Sport Austria

Der beste Skifahrer aller Zeiten hört auf: Superstar Marcel Hirscher hat am Mittwoch in Salzburg seinen Rücktritt vom alpinen Ski-Rennsport bekanntgegeben. Der Salzburger ist wohl unbestritten der größte Athlet, den der alpine Skisport je gesehen hat.

Ein Sportlerleben voller Triumphe: Marcel Hirschers Meilensteine

In so ziemlich jeder populären Sportart ist die G.O.A.T.-Diskussion eine Streitfrage: Im Fußball gibt es Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Pele, Diego Maradona, im Basketball Michael Jordan, Kobe Bryant und Lebron James – im Skisport allerdings ist der Sachverhalt klar: Der größte Skifahrer aller Zeiten ist ein Österreicher – nämlich Marcel Hirscher, der nun seine Skischuhe an den Nagel hängt.

Hirscher schreibt Sportgeschichte

In einer Zeit, in der der Sport im Allgemeinen an Professionalität kaum zu überbieten ist, prägt ein Rennläufer ein ganzes Jahrzehnt und schreibt die Geschichtsbücher neu: Mit acht aufeinanderfolgenden Gesamtweltcup-Titeln hat sich Marcel Hirscher unsterblich gemacht. Der Salzburger hat etwas geschafft, was nie jemand für möglich gehalten hat. Marc Girardellis fünf große Kristallkugeln bei den Herren haben als unerreichbar gegolten – am Ende hat der Technik-“Gott” mit seinen acht “depperten Glasbechern” (Anm.: Zitat Hirscher) sogar Annemarie Moser-Prölls sechs geknackt.

Selbst die 86 Weltcupsiege von Ingemar Stenmark schienen für Hirscher alles andere als unerreichbar: Am Ende fehlen nur 19 Triumphe auf den Schweden. Auf Hermann Maier (54 Siege) hat der Annaberger sogar 13 Erfolge Vorsprung.

Die besten Sprüche von und über Marcel Hirscher

Achtmal unschlagbar

Seine erste große Kugel sichert sich Hirscher erst im Schlussspurt der Saison 2011/12: Mit Platz drei im Super G, sowie dem Sieg im Riesentorlauf in Schladming fängt der Technik-Spezialist seinen Kontrahenten Beat Feuz noch ab. Am Ende hat der Österreicher 25 Punkte Vorsprung auf den Schweizer.

Während es immer hieß, dass die nächsten Kristallkugeln für Hirscher noch schwerer zu erringen sein werden, ließ es der heute 30-Jährige immer einfacher aussehen. Während sich sein erster Gesamtweltcupsieg wie erwähnt erst im Saisonfinale entschied, stand vergangene Saison, beim achten Triumph, bereits relativ früh in der Saison fest, dass das große Kristall erneut nach Annaberg geht. Ganze 325 Punkte Vorsprung hatte Hirscher im Endeffekt auf den Zweitplatzierten Alexis Pinturault.

Sogar beim Rücktritt außergewöhnlich

Nun, im Alter von 30 Jahren, hat der Ausnahmeathlet genug von “Blau und Rot”. Auf dem absoluten Höhepunkt seiner Karriere verlässt Marcel Hirscher die Skibühne. Etwas, was selbst den Größten anderer Sportarten verwehrt geblieben ist.

08-09-formel-1-gp-von-itlaien
Beitragsbild: GEPA