MELBOURNE, AUSTRALIA - JANUARY 20: Serena Williams of the United States celebrates a point during her Women's Singles first round match against Anastasia Potapova of Russia on day one of the 2020 Australian Open at Melbourne Park on January 20, 2020 in Melbourne, Australia. (Photo by Mark Kolbe/Getty Images)

Australian Open: Auftaktsiege für Serena Williams, Osaka und Federer

via Sky Sport Austria

Rekordjägerin Serena Williams (USA) und Titelverteidigerin Naomi Osaka (Japan) sind an einem verregneten ersten Turniertag mit Auftaktsiegen in die Australian Open gestartet. Williams, die mit einem achten Sieg in Melbourne bei der Anzahl der Grand-Slam-Titel mit der Australierin Margaret Court (24) gleichziehen kann, besiegte Anastassija Potapowa (Russland) 6:0, 6:3. Osaka gewann 6:2, 6:4 gegen Marie Bouzkova (Tschechien).

Für Serena Williams’ ältere Schwester Venus (39) war dagegen das erste Spiel zugleich das letzte. Wie bereits im vergangenen Jahr in Wimbledon verlor sie in der ersten Runde gegen die mittlerweile 15 Jahre alte Cori “Coco” Gauff. Das phasenweise spannende Duell der Generationen verlor sie nach 1:37 Stunden 6:7 (5:7), 3:6.

Einen gelungen Einstand in seine 21. Australian Open feierte Roger Federer (Schweiz). Der Grand-Slam-Rekordsieger startete mit einem 6:3, 6:3, 6:2 gegen Steve Johnson (USA) in das Turnier. Federer hatte den Vorteil, in der mit einem Schiebedach versehenen großen Rod Laver Arena spielen zu dürfen: So blieb er vom Regen, der kurz nach Beginn des ersten Turniertages einsetzte, bis auf wenige Minuten verschont.

Eine etwas überraschende Erstrundenniederlage erlitt am ersten Tag des mit rund 44 Millionen Euro dotierten ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres der an Nummer 13 gesetzte Denis Shapovalov (Kanada). Er unterlag Marton Fucsovics (Ungarn) mit 3:6, 7:6 (9:7), 1:6, 6:7 (3:7).

Dennis Novak muss warten

Etliche Spiele wurden noch vor der Abendsession – u.a. mit Titelverteidiger Novak Djokovic (SRB-2) – wegen starken Regens vertagt, so auch die Erstrundenpartie des niederösterreichischen Qualifikanten Dennis Novak gegen den Polen Hubert Hurkacz. Angesetzt wurde mittlerweile auch die Start-Partie von Dominic Thiem, die Nummer 5 des Turniers bestreitet gegen den Franzosen Adrian Mannarino das zweite Dienstag-Match nach 1.00 Uhr (MEZ) in der “Margaret Court Arena.

(SID/APA)

19-01-skypl-liverpool-vs-manutd

Artikelbild: Getty