XXX of ZZZ plays a XXXX in his/her quarter final match against XXXX of ZZZZ on day 10 of the 2017 Australian Open at Melbourne Park on January 25, 2017 in Melbourne, Australia.

Australian Open: Serena Williams gibt sich im Viertelfinale keine Blöße

via Sky Sport Austria

 

SID – Superstar Serena Williams hat sich mit einem überzeugenden Match ins Halbfinale der Australian Open gespielt und den nächsten Schritt zum angestrebten siebten Melbourne-Titel gemacht. Die an Position zwei gesetzte US-Amerikanerin besiegte die formstarke Britin Johanna Konta (Nr. 9) mit 6:2, 6:3.

Sollte Williams den Happy Slam gewinnen, würde sie auch die bereits im Achtelfinale gescheiterte Titelverteidigerin Angelique Kerber (Kiel) von der Spitze der Weltrangliste verdrängen.

Nach 75 Minuten entschied Williams die Partie gegen Sydney-Siegerin Konta in der Rod-Laver-Arena ausgerechnet mit einem Aufschlagwinner für sich. “Ich habe im Spiel viel gejammert und war eine bisschen eine ‘Baby-Serena’, weil ich vor allen Dingen mit meinem Service nicht zufrieden war”, meinte die 35-jährige, die im zweiten Satz schon mit einem Break (1:3) zurücklag. Nur 45 Prozent ihrer ersten Aufschläge kamen ins Feld.

In ihrem insgesamt 34. Grand-Slam-Halbfinale seit 1999 trifft Williams am Donnerstag überraschend auf Mirjana Lucic-Baroni (34). Die Weltranglisten-79. aus Kroatien setzte beim 6:4, 3:6, 6:4 gegen US-Open-Finalistin Karolina Pliskova (Tschechien/Nr. 5) ihre wundersame Reise fort und steht erstmals seit 1999 wieder in der Vorschlussrunde eines Majors.

Serena Williams könnte mit dem Turniertriumph ihre Grand-Slam-Titelbilanz auf 23 erhöhen und damit Steffi Graf überflügeln. Im anderen Semifinale spielt Venus Williams (USA/Nr. 13) gegen ihre ungesetzte Landsfrau und Kerber-Bezwingerin Coco Vandeweghe. Es ist das erste Mal seit 2002, dass drei US-Profis im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers stehen.

 

Beitragsbild: Getty Images