Benedikt Danek: “Es ist alles nach oben offen”

via Sky Sport Austria
  • Luigi Gresta: “Wir haben das Spiel in der Offensive verloren”
  • Zoran Kostic: “Benedikt Danek ist der beste Guard der Liga”

Der BC Vienna verliert mit 77:88 gegen die Traiskirchen Lions. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

(Trainer ):

…über die Suche nach einer weiteren Verstärkung: „Ich wünsche mir einen großen Spieler, der dort unsere Rotation erweitern kann und Rebounds holen kann, das ist vielleicht unsere größte Schwäche dieses Jahr. Falls jemand kommt, sollte es also ein Spieler sein, der Stazic und Hubalek etwas entlasten und uns bei den Rebounds helfen kann.“

…über die technischen Fouls gegen ihn: „Ich habe mich über die beiden Offensivfouls gegen Hubalek aufgeregt, dann war das Spiel auch entschieden und ich habe überreagiert. Aber ich habe nichts Böses zum Schiedsrichter gesagt, ich habe mich einfach nur beschwert.“

…über das Spiel: „Sie haben die Verteidigung immer wieder gewechselt und so haben wir unseren Rhythmus nicht bekommen. 77 Punkte sind für ein normales Team ok, aber wir sind ein offensivstarkes Team und in der Offensive haben wir das Spiel heute verloren.“

():

…über das Spiel: „Das dritte Viertel war gut, die anderen drei waren schlecht. Wir haben verdient heute verloren.“

…über die technischen Fouls gegen Head Coach Gresta: „Es nervt schon langsam, aber was soll man machen? Sicher muss man mit dem Coach reden, aber man kennt ihn ja auch in Österreich. Es sind Emotionen, was soll ich sagen?“

…über seinen Einsatz in der Starting Five: „Ich komme gerne von der Bank und spiele mit viel Energie. Aber wenn ich in den ersten Fünf spielen muss, dann mache ich das gerne.“

(Trainer ):

…über das Spiel: „Der Unterschied heute war unsere Defense und wir haben den Rebound kontrolliert.“

…über die Defensivleistung seines Teams: „Wir wollen in der Defensive immer wechseln, es ist schon das ganze Jahr unser Prinzip, dass wir uns an den Gegner anpassen.“

…über die Defensivleistung gegen Stazic: „Gegen ihn ist es wichtig, dass er permanent müde ist. Wenn wir ihn in unserer Offense angreifen, dann hat er nicht genügend Kraft für seine eigene Offense.“

…über die Meisterambitionen von Andjelkovic: „Er hat persönlich Träume, wir werden sehen, was passiert. Unser erstes Ziel ist, dass wir gut spielen und uns verbessern. Ich glaube, dass wir noch viel verbessern können und was kommt, kommt.“

…über das Trio Danek, Güttl und Ray: „Sie spielen schon die ganze Saison mit unglaublicher Motivation, das ist ein großes Plus für das ganze Team. Benedikt Danek ist zu 100% der beste Guard der Liga.“

():

…über das Spiel: „Das Spiel haben wir gewonnen in der Verteidigung, nicht in der Offense. Es ist nicht leicht gegen so einen Gegner zu spielen, sie spielen manchmal sehr passiv und dann muss man halt Würfe treffen. Das ist mir heute gelungen, das freut mich, aber viel wichtiger ist, dass wir in der Defense nur 77 Punkte bekommen haben und dadurch haben wir gewonnen.“

…über die Verteidigungsleistung des Teams: „Wir haben versucht die Defense zu wechseln, sie ein bisschen konfus zu machen und dazu zu zwingen andere Sachen zu machen. Das ist uns ganz gut gelungen, wir haben dann gekämpft, in der zweiten Halbzeit am Rebound stark gespielt und am Ende haben wir verdient gewonnen.“

…über seine Leistung: „Ich bin kein Freund der Statistik beim Basketball, das wird überbewertet. Es freut mich, dass ich zum Sieg beigetragen habe heute. Die wichtigste Statistik ist Sieg oder Niederlage, wir haben heute gewonnen und deswegen bin ich zufrieden.“

…über das Saisonziel: „Wir sind Zweiter in der Tabelle, wir spielen gut, es ist alles nach oben offen. Kapfenberg ist heuer das Team, das es zu schlagen gilt, sie haben den stärksten Kader, aber alles ist möglich. Die Tabelle ist jetzt noch nicht so wichtig, aber es freut mich, dass wir uns da oben festsetzen. Wir wollen so viel erreichen, wie es geht. Wenn wir in ein Semifinale kommen, dann ist das schön, wenn wir in ein Finale kommen, dann ist das schön und das wollen wir dann natürlich auch gewinnen.“