Biathlon: Wierer siegt bei Damen-Einzelbewerb in Ruhpolding, ÖSV-Damen weit zurück

via Sky Sport Austria

Ruhpolding (APA) – Dorothea Wierer hat den Biathlon-Einzelbewerb über 15 km in Ruhpolding gewonnen. Die Südtirolerin ließ am Donnerstag die Finnin Kaisa Mäkäräinen und die Kanadierin Rosanna Crawford, die vielleicht das Rennen ihres Lebens lief, hinter sich. Für Crawford war es der erste Podestplatz. Weit abgeschlagen waren die Österreicherinnen Lisa Hauser, Susanne Hoffmann, Katharina Innerhofer und Dunja Zdouc.

whatsapp-beitrag

Keine Österreicherin in den Top 50

Das ÖSV-Quartett hatten schon aufgrund von schlechten Laufleistungen nichts mit den Spitzenplätzen zu tun. Hauser, die drei Fehlschüsse fabrizierte, kam nicht über Platz 52 hinaus. Hoffmann (2 Fehler) wurde 65., Zdouc (2) 71. und Innerhofer (5) 78.

An der Spitze schoss Wierer als eine von nur wenigen Frauen fehlerfrei und feierte ihren vierten Weltcupsieg. Die 27-Jährige lag am Ende 12,7 Sekunden vor Mäkäräinen (1). Crawford (0), die 21,2 Sekunden hinter der Siegerin blieb, holte den ersten Podestplatz für Kanada im Biathlon-Weltcup seit dem 29. November 2006. Damals war Zina Kocher in Östersund ebenfalls auf den dritten Platz gelaufen.

Die siebenfache Weltmeisterin Laura Dahlmeier landete nur auf dem 48. Rang. Für die Deutsche war das die bisher schlechteste Platzierung in ihrer Karriere.

Bild: GEPA