Bickel: “Dass jetzt nicht einmal mehr eine Reaktion kommt, lässt tief blicken”

via Sky Sport Austria

Der SK Rapid Wien ging gestern Abend in der Europa League bei Villarreal mit 0:5 unter. Geschäftsführer Sport Fredy Bickel war danach im Puls 4-Interview völlig konsterniert und fast sprachlos.

Fredy Bickel…

…über die Niederlage: “Die Niederlage tut richtig weh. Das Schwierige dabei – man spürt diese Schmerzen nicht einmal, weil man da im falschen Film war. Du kannst es überhaupt nicht fassen. Es gibt ganz selten Momente wo mir die Worte fehlen, aber heute ist so ein Moment. Wir waren absolut chancenlos und es hat alles gefehlt, was eine Mannschaft überhaupt ausmacht, von A-Z. Du gehst hin und wieder in die Kabine und wirst laut, weil du etwas bewegen willst, weil dir etwas nicht passt oder du gehts rein und versuchst die Mannschaft aufzurichten. Heute müsstest du alles miteinander machen und ich wüsste gar nicht wo ich beginnen sollte.

…ob er sich mit Kühbauer über die Probleme einig sei: “Ich denke schon, dass wir uns einig sind. Ich kenne die Mannschaft seit längerem. Es ist eine Mannschaft, die immer wieder aufgestanden ist, die sich zusammengerauft hat. Heute hat sie das das erste Mal seit langer Zeit nicht getan. Und das ist etwas was ich nicht nachvollziehen kann, weil die Reaktionen waren eigentlich immer wieder da. Es war schlimm, dass man immer erst eine auf den Deckel brauchte, bevor die Reaktion gekommen ist, aber dass jetzt nicht einmal mehr eine Reaktion kommt, lässt tief blicken.”

…ob er noch das Gefühl habe mit seinen Worten anzukommen: “Ich denke, man und auch ich muss wieder aufstehen. Aber ich denke, die letzten Wochen und Monate waren nicht so einfach, mit allem was rundherum war. Du bist eigentlich immer vorausgegangen, hast geschützt und versucht wieder aufzurichten und weiterzugehen. Irgendwann müsste von der Mannschaft auch mal was zurückkommen. Es geht nicht um mich, es sollte auch an den Verein zurückkommen. Das ist eigentlich das was ich mir mehr als erwarte.”

…ob es vor der Winterpause noch besser werde: “Es muss passieren. Da sind wir alle in der Verantwortung, aber jetzt muss auch mal die Mannschaft beginnen. Aber solche Schläge musst auch du zuerst verkraften und selber wieder aufstehen.”

Kühbauer nach 0:5-Klatsche: “Das es so läuft, hätte ich nicht erwartet”

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen

Bild: GEPA