Back row from Left: Georginio Wijnaldum, Joe Gomez, Virgil van Dijk, Roberto Firmino, Mohamed Salah, Adrian. Front row from left: Sadio Mane, Jordan Henderson, Andrew Robertson, Trent Alexander-Arnold and Alex Oxlade-Chamberlain of Liverpool during the UEFA Champions League match at Anfield, Liverpool. Picture date: 11th March 2020. Picture credit should read: Darren Staples/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK SPI-0539-0022

Black Lives Matter: FC Liverpool mit Solidaritäts-Geste

via Sky Sport Austria

Premier-League-Spitzenreiter FC Liverpool hat nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt in den USA ein klares Zeichen gegen Rassismus gesetzt.

Die komplette Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp ging am Montag vor Beginn des Mannschaftstrainings im Stadion an der Anfield Road am Mittelkreis auf die Knie.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

#Repost @jhenderson ✊ ・・・ Unity is strength #BlackLivesMatter

Ein Beitrag geteilt von Liverpool Football Club (@liverpoolfc) am

Stars wie Virgil van Dijk und Trent Alexander-Arnold twitterten ein entsprechendes Foto mit den Worten “Gemeinsam sind wir stark” und dem Hashtag #BlackLivesMatter. Der Kniefall wurde durch den früheren Star-Quarterback Colin Kaepernick aus der US-Footballliga NFL zu einem Symbol für den Kampf gegen Rassismus.

Kaepernick hatte 2016 in der NFL gegen Polizeigewalt und Rassismus in Amerikas Alltag demonstriert. Während der Nationalhymne, die vor jedem Spiel ertönt, kniete sich der heute 32-Jährige hin. Damit hatte er für weltweites Aufsehen gesorgt.

sa-03-06-deutsche-bundesliga

(SID)

Beitragsbild: Imago