Video enthält Produktplatzierungen

Blamage! Real-Aufholjagd kommt zu spät

via Sky Sport Austria

Krachender Fehlstart: Der spanische Meister Real Madrid hat die erste Partie in der neuen Champions-League-Saison verloren.

Der spanische Rekordgewinner kassierte gegen den ukrainischen Vertreter Schachtjor Donezk sechs Tage vor seinem nächsten Vorrundenspiel in der Gruppe B bei Bundesligist Borussia Mönchengladbach eine blamable 2:3 (0:3)-Heimpleite. Unterdessen teilten RB Salzburg und Lokomotive Moskau in der Gruppe A im Duell der kommenden Vorrundengegner von Titelverteidiger Bayern München durch ein 2:2 (1:1) die Punkte.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

skyx-traumpass

Real schien vier Tage nach seiner ersten Saisonniederlage in der heimischen Meisterschaft gegen Aufsteiger FC Cadiz (0:1) zunächst erneut von der Rolle. Als die mit gleich acht U23-Spielern angetretenen Gäste zur Pause nach Treffern von Tete (29.) Manor Solomon (42.) sowie einem Eigentor von Raphael Varane (33.) sensationell mit 3:0 führten, musste das Team von Trainer Zinedine Zidane sogar schon seine höchste Heimpleite in der Champions-League-Geschichte fürchten.

Nach dem Wechsel aber gab Ex-Weltfußballer Luka Modric (54.) das Signal zur Aufholjagd, die Junior Vinicius (59.) nur 15 Sekunden nach seiner Einwechslung fortsetzte. 72 Stunden vor dem Clasico gegen den Erzrivalen FC Barcelona aber wurde der vermeintliche Ausgleich der Platzherren in der Nachspielzeit durch Federico Valverde nach Videobeweis wegen Abseits nicht anerkannt.

(SID)

sa-24-10-premier-league

Beitragsbild: Getty Images