SANKT POELTEN,AUSTRIA,29.SEP.21 - SOCCER - ADMIRAL 2. Liga, SKN Sankt Poelten, training. Image shows general manager Andreas Blumauer (St.Poelten). Photo: GEPA pictures/ Walter Luger

Blumauer tritt als General Manager des SKN St. Pölten zurück

via Sky Sport Austria

General Manager Andreas Blumauer und Zweitligist SKN St. Pölten gehen mit Ende des Jahres getrennte Wege. Wie die Niederösterreicher am Donnerstag bekanntgaben, habe man den Vertrag mit dem seit 2014 im Amt befindlichen Blumauer auf dessen Wunsch hin aufgelöst, ein Nachfolger werde gesucht. “Es ist für mich aktuell der beste Zeitpunkt, um den Rückzug aus der Geschäftsführung zu machen”, wurde Blumauer in einer Aussendung der “Wölfe” zitiert.

“Andreas Blumauer hat sich in den letzten sieben Jahren mit Leib und Seele für den SKN eingebracht und maßgebliche Beiträge für die Zukunftsfähigkeit des Vereins geliefert”, verlautete St. Pöltens Präsident Helmut Schwarzl. “Leider hat die sportliche Durststrecke die positiven Entwicklungen immer wieder in den Schatten gestellt”, hieß es weiter. Schwarzl dankte aber nicht nur “für unermüdlichen Einsatz”, sondern auch “die Bereitschaft für eine saubere Übergabe”. Der scheidende Manager werde noch die Halbjahres-Bilanz und die Lizenzierung für die Saison 2022/2023 abwickeln und bis März 2022 auch einen etwaigen Nachfolger unterstützen.

skyx-traumpass

St. Pölten war mit Blumauer 2016 ins Oberhaus aufgestiegen, musste nach einer völlig verkorksten Saison zuletzt aber wieder in die 2. Liga zurück. Dort hinkt man als Elfter aktuell den Erwartungen zurück. Erst am Mittwoch hatte der deutsche “kicker” berichtet, dass der ehemalige deutsche Teamspieler Jan Schlaudraff (38) in Bälde Sportdirektor der St. Pöltner werden soll. Er gilt als Vertrauter von VfL-Wolfsburg-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. Mit dem VfL war der SKN im vergangenen Sommer eine Kooperation eingegangen. “Diese Trennung erfolgt im besten Einvernehmen und nicht aufgrund irgendeines Drucks, wie in manchen Medien kolportiert”, betonte Blumauer.

(APA)

Bild: GEPA