Skurril: Rieder bei Wattens vorgestellt, bestehender Vertrag aber bei Wacker

via Sky Sport Austria

Florian Rieder wurde gestern bei der WSG Wattens als Neuzugang präsentiert. Pikant ist die Geschichte, ähnlich wie bei Zlatko Dedic, dass er vom Rivalen Wacker Innsbruck kommt – das ist allerdings noch nicht alles.

In einer Stellungnahme der Innsbrucker heißt es, dass der 23-Jährige noch bis Juni 2020 an den FC Wacker gebunden ist. Beim Bundesliga-Aufsteiger wurde er allerdings gestern bereits als Neuzugang präsentiert – ein offizielles Angebot der WSG soll es laut Noch-General-Manager Alfred Hörtnagl aber noch nicht gegeben haben:

Bei der Vorstellung der Neuzugänge war Rieder (ganz links) schon am Foto drauf. Bild: GEPA pictures/ Andreas Pranter

“Wir sind vom Vorgehen der WSG Swarovski Tirol und des Spielers (Anm. Florian Rieder) enorm überrascht. Fakt ist, dass Florian Rieder einen laufenden Vertrag beim FC Wacker Innsbruck hat und es seitens des Vereins WSG Swarovski Tirol kein offizielles Transferangebot gab und auch keines gibt. Wir wurden von den Beratern des Spielers über Interesse aus Wattens informiert. Der uns unterbreitete Vorschlag den Transfer über einen Investor abzubilden, ist rechtlich nicht möglich und für uns absolut nicht tragbar. In den vergangenen Jahren haben wir mit jedem Verein ein sauberes Transferverfahren durchführen können. Dass es seitens der WSG eine andere Auslegung der üblichen Vorgehensweise gibt, können wir nur verwundert zur Kenntnis nehmen”, erklärt Hörtnagl.

Rieder dürfte mit seinem Verhalten allerdings Erfolg haben – einen ähnlichen Weg sind auch Ousmane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang bei ihren Transfers weg von der Borussia gegangen: „Der Spieler hat seinen Wunsch, nach Wattens wechseln zu wollen, gestern deutlich zum Ausdruck gebracht und das auch via Medien kundgetan. Wir sind bestrebt eine für alle Seiten akzeptable Lösung zu finden. Einen Spieler, der ein aufrechtes Dienstverhältnis hat, können wir jedoch nicht ohne Ablöse ziehen lassen. Diese Verantwortung haben wir unserem Verein gegenüber.“

UPDATE: Mittlerweile hat sich auch die WSG Wattens zum Transfertheater um Florian Rieder gemeldet!

Causa Rieder: Jetzt antwortet die WSG Wattens

01-07-14-07-tennis-wimbledon

Die neuesten Sport-News

Beitragsbild: GEPA