VIENNA,AUSTRIA,13.MAY.18 - SOCCER - tipico Bundesliga, SK Rapid Wien vs Red Bull Salzburg. Image shows sporting director Fredy Bickel (Rapid), Maximilian Woeber (AJAX Amsterdam) and manager Christoph Peschek (Rapid). Keywords: Wien Energie. Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

So viel kassiert Rapid durch den Wöber-Transfer

via Sky Sport Austria

Der Wechsel von ÖFB-Verteidiger Maximilian Wöber zum FC Sevilla sorgt beim SK Rapid für weitere Einnahmen.

Durch den Transfer des 20-Jährigen profitiert Rapid von der Beteiligung am Weiterverkauf, die im damaligen Deal mit Ajax Amsterdam festgelegt wurde. Während Wöber einst um 7,5 Millionen Euro nach Amsterdam wechselte, zahlt Sevilla nun 10,5 Millionen für den Defensivspieler.

Offiziell: Wöber wechselt nach Spanien

Dadurch erhält Wöbers grün-weißer Ex-Verein nachträglich eine Summe von 600.000 Euro. Diese setzt sich unter anderem aus dem Anteil am gewinnbringenden Verkauf zusammen. Zehn Prozent an der Drei-Millionen-Differenz (300.000 Euro) stehen nun Rapid zu. Weitere 300.000 Euro kommen durch die Ausbildungsentschädigung hinzu.

Durch Klauseln im Deal zwischen Ajax und Sevilla könnte Rapid noch zusätzlich 50.000 Euro einnehmen.

Wöber heuerte im Sommer 2010 im Nachwuchs der Hütteldorfer an und spielte damit insgesamt sieben Jahre beim Verein, ehe er seinen Stammverein 2017 nach nur 24 Profi-Pflichtspielen verließ.

sky-buli-de-samstag-19-01

Beitragsbild: GEPA.