Vorschau tipico Bundesliga 2017/18

via Sky Sport Austria

Nach der Sommerpause startet die tipico Bundesliga am 22. und 23. Juli in die neue Saison. Es erwartet uns die letzte Spielzeit vor der Umstellung auf das neue Liga-Format. Am Ende der Saison steigen der Erste und Zweite der Sky Go Ersten Liga in die neue Zwölfer-Liga auf, der Dritte spielt Relegation gegen das Schlusslicht der Bundesliga.

Rapid gegen Mattersburg zum Auftakt

Eröffnet wird die Saison im Allianz-Stadion mit der Partie SK Rapid Wien gegen SV Mattersburg. Sky Sport Austria HD überträgt ab 15.30 Uhr live. Darauf folgt die Zweier-Konferenz mit Wolfsberg gegen Meister Red Bull Salzburg und Aufsteiger LASK Linz gegen Flyeralarm Admira. Am Sonntag steigen die Spiele der Europa-League-Qualifikanten. Um 16 Uhr empfängt der SCR Altach die Wiener Austria. Im Anschluss folgt das Spiel zwischen SK Sturm Graz und SKN St. Pölten.

Wer stoppt Salzburgs Meisterserie?

Nach dem vierten Meistertitel in Serie, heißt der Gejagte auch 2017/18 Red Bull Salzburg. Doch die Salzburger haben Abgänge zu verkraften. Trainer Oscar Garcia suchte eine neue Herausforderung und heuerte bei St. Etienne an, Youth-League-Sieger Marco Rose übernahm. Zudem musste man mit Konrad Laimer, den Spieler der vergangen Saison an RB Leipzig abgeben. Als letzter Verein vor Salzburg, stemmte Austria Wien 2013 den Meisterteller in die Höhe. Nach dem Vize-Meistertitel wollen die “Veilchen” den Serienmeister “ärgern”, sagte zuletzt Trainer Thorsten Fink. Auch Sturm Graz will um den Titel mitsprechen, haben aber unter anderem die Abgänge von Baris Atik, Sascha Horvath und Simon Piesinger zu kompensieren.  Gespannt darf man auch auf Europa-League-Starte Altach sein. Unter dem neuen Trainer Klaus Schmidt will der im Frühjahr abgestürzte Winterkönig wieder in die Erfolgsspur finden.

Wer wird Meister?

Wo landet Rapid?

Einen Neustart will der SK Rapid Wien schaffen. Nach dem Chaos-Jahr mit drei Trainer-Entlassungen (Barisic, Büskens und Canadi) soll unter Coach Goran Djuricin wieder Ruhe nach Hütteldorf einkehren. Ohne Doppelbelastung kann sich Rapid 2017/18 ganz auf Meisterschaft und Cup konzentrieren. Eine Saison ohne Europacup soll in Zukunft wieder zur Ausnahme gehören. Viel verspricht man sich von Neuzugang Boli Bolingoli-Mbombo aus Belgien, der die linke Seite nach dem leihweisen Abgang von Arnor Ingvi Traustason zu AEK Athen neu beleben soll.

Wo steht Rapid am Ende der Saison?

Wer muss in die Relegation?

Eine Änderung gibt es in dieser Saison im Abstiegskampf. Aufgrund der Liga-Reform und der Änderung von einer 10er- auf eine 12er-Liga gibt es keinen Fixabsteiger. Der letzte der tipico Bundesliga trifft in der Relegation auf den Dritten der Sky Go Ersten Liga 2017/18.

Welche Mannschaft muss in die Relegation?

Spielplan Hinrunde

Spielplan Rückrunde

Artikelbild: GEPA